Programm Frankreich / deutsch-französische Beziehungen

Die französische Außen- und Europapolitik und ihr Einfluss auf Europa stehen im Mittelpunkt des Programms Frankreich/deutsch-französische Beziehungen. Die Analyse der deutsch-französischen Beziehungen spielt dabei eine besondere Rolle. Aber auch Themen der französischen Innenpolitik und ihr Einfluss auf andere europäische Länder.

Die Zusammenarbeit von Deutschland und Frankreich im europapolitischen Kontext ist von besonderem Interesse. Außerdem ist es wichtig, Optionen für die deutsch-französische Kooperation in der EU zu benennen. Das Programm Frankreich/deutsch-französische Beziehungen versteht sich auch als Vermittler zwischen deutschen und französischen Perspektiven und Positionen in Fragen der Europapolitik. Mehrmals im Jahr organisiert das Programm Expertentreffen des ständigen Gesprächskreises Frankreich/deutsch-französische Beziehungen.

Aktuelle Schwerpunkte

  • Deutsch-französische Zusammenarbeit in der EU nach der Europawahl 2019
  • Politische Umsetzung des deutsch-französischen Aachener Vertrags
  • Frankreichs Positionierung in der Außen- und Sicherheitspolitik
  • Entwicklung der politischen Verhältnisse und des Parteiensystems in Frankreich im Vorfeld der Kommunalwahl 2020
  • Rolle der Versöhnung in den internationalen Beziehungen

Veranstaltungen

Vergangene Veranstaltungen

Sep 10, 2019

Anspruch und Akzeptanz der Energiewende – Ein deutsch-französischer Austausch

Die Akzeptanz der Energiewende stellt die Politik vor große Herausforderungen. Bei einer Veranstaltung der DGAP, des DFBEW und der Französischen Botschaft am 10. September tauschten sich Vertreterinnen und Vertreter aus Politik, Verwaltung und Wissenschaft mit einem deutsch-französischen Fachpublikum aus. Die Bundestagsabgeordnete Ursula Groden-Kranich, die auch stellvertretende Vorsitzende der Deutsch-Französischen Parlamentariergruppe ist, moderierte die Diskussion.

Program Event
Diskussion
Berlin

Publikationen

Ankündigungen