Europäische Zweifel trotz amerikanischer Rückversicherung
Europäische Zweifel trotz amerikanischer Rückversicherung

Nachlese der Münchner Sicherheitskonferenz 2017

von Daniela Schwarzer, Sylke Tempel | Sicherheitspolitik

Die Erwartungen an die diesjährige Sicherheitskonferenz waren groß: Die liberale Weltordnung steht unter Druck wie nie zuvor seit Ende des Zweiten Weltkriegs – nicht zuletzt, weil der Präsident der USA, die diese Ordnung maßgeblich errichteten, sie selbst in Frage stellt. Doch historische Gesten blieben in München aus. Orientierung haben einige der Debatten dennoch gegeben. Wir sehen nun etwas deutlicher, welches unsere Schwächen sind, wo unsere Interessen liegen und wo unsere Partner stehen.

zum thema

Diskussion

Podcast: „The Kremlin Playbook“

Eine DGAP-Podiumsdiskussion zum Nachhören

Nach der EU-Erweiterung ging man davon aus, dass die mittel- und osteuropäischen Länder ihre politische und wirtschaftliche Transformation fortsetzen würden. Heute sind in der Region Demokratie- und Transparenzdefizite sichtbar, die anscheinend mit einem erhöhten wirtschaftlichen Einfluss Russlands einhergehen. Die Veranstaltung präsentiert die Ergebnisse des Berichts „The Kremlin Playbook“, veröffentlicht vom Washingtoner Center for Strategic and International Studies (CSIS) in Zusammenarbeit mit dem Center for the Study of Democracy (CSD) in Sofia.

Kurzanalyse

Amerikas Schwäche im globalen Wettbewerb mit China
Amerikas Schwäche im globalen Wettbewerb mit China

von Josef Braml | Vereinigte Staaten von Amerika, Internationale Politik/Beziehungen

Der härter werdende Wettbewerb zwischen der angeschlagenen Weltmacht USA und der aufstrebenden Wirtschaftsmacht China wird auch Europa und insbesondere seine exportorientierte Führungsnation Deutschland beeinträchtigen.

Dossier

Die Polarisierung der amerikanischen Politik
Die Polarisierung der amerikanischen Politik

Dossier zur Amtsübernahme von Donald Trump

Nach einem für viele überraschenden Wahlausgang und einer teilweise irritierenden und verwirrenden Übergangsphase wurde Donald J. Trump am 20. Januar 2017 als 45. Präsident in sein Amt eingeführt. Was bedeutet Trumps Präsidentschaft für die zukünftige Politik der USA? Welche politischen Projekte wird er sich als erstes vornehmen und welche Forderungen werden dabei auf die Verbündeten und Partner der USA zukommen?

Kurzanalyse

Das neue Misstrauen gegenüber Freihandelsabkommen
Das neue Misstrauen gegenüber Freihandelsabkommen

Eine effektive EU-Handelspolitik braucht das Vertrauen der Bevölkerung

von Claudia Schmucker | Welthandel

Die EU läuft Gefahr, ihre handelspolitische Handlungsfähigkeit zu verlieren. Das haben die Debatten um TTIP und CETA gezeigt. Ein Grund für den gesellschaftlichen Widerstand ist ein Vertrauensverlust der Bevölkerung in die EU-Institutionen und in die USA. Vertrauensbildende Maßnahmen sind vonnöten, damit die EU in künftigen Freihandelsverhandlungen glaubwürdig auftreten kann. Dies gilt auch für ihre Verhandlungen mit Japan, Indien, Mexiko und zahlreichen weiteren Staaten.

Internationale Politik

Neue Deals für den Alten Kontinent
Neue Deals für den Alten Kontinent

Statt abzuwarten, was Trump außenpolitisch will, sollte Europa Initiative zeigen

von Daniela Schwarzer | Vereinigte Staaten von Amerika, Transatlantische Beziehungen

Mit einem Präsidenten Donald Trump erwartet Europa ein Amerika, das Außenpolitik danach bemisst, was den eigenen Interessen dient und mit wem es zu vorteilhaften Abkommen gelangen kann. Doch nicht reaktive Schadensbegrenzung ist das Gebot der Stunde. Die EU muss ihr Schicksal in die Hand nehmen und sich wieder in eine Position der Stärke bringen.

Frankreich-Blog

  • Wie wählt Frankreich? Die DGAP und der Deutsch-französische Zukunftsdialog begleiten den Wahlkampf mit Beobachtungen, Analysen und Meinungen.

 

Veranstaltungen
DGAP in den Medien
  • Der Erlass von Putin

    27. February 2017 - 0:00 | Interview mit Wilfried Jilge | Ukrainische Nachrichtenagentur Ukrinform

    Wilfried Jilge erklärt, dass nach dem Erlass von Putin die Geschlossenheit der EU und der USA wichtig ist.

  • Moskau versucht, rote Linien zu verschieben

    27. February 2017 - 0:00 | Interview mit Wilfried Jilge | Heute im Osten, MDR

    Wilfried Jilge ordnet das Dekret von Putin ein, Dokumente selbsternannter ostukrainischer Volksrepubliken anzuerkennen.

  • Russische Trump-Liebe schwindet

    24. February 2017 - 0:00 | Kommentare von Stefan Meister | n-tv online

    Für n-tv online kommentiert Stefan Meister, dass sich die Stimmung in Russland gegenüber Trump verändert.

Pressemitteilung