Deutsche Gesellschaft für Auswärtige Politik

Grenzenlose Mobilität in Europa

Die deutsch-französischen Grenzregionen sind am Zug

Sie ist Grundlage für den grenzüberschreitenden Austausch ­zwischen Deutschland und hat durch die coronabedingten Einschränkung erneut an Bedeutung gewonnen: die Mobilität der Menschen in den Grenzregionen. Über die Notwendigkeit des Ausbaus bestehender Angebote herrscht zwar Einigkeit zwischen den Verantwortlichen. Gestritten wird allerdings über die Prioritätensetzung und Finanzierung. Entsprechende Verhandlungen werden zunehmend durch Institutionen der bilateralen Zusammenarbeit beeinflusst, die während der Pandemie ihren Platz in den deutsch-französischen Beziehungen gefunden haben.     

Autor*in/nen
Analyse

Bundestagswahl 2021

Die Bundestagswahl 2021 bedeutet das Ende der 16-jährigen Kanzlerschaft Angela Merkels und die Neuausrichtung deutscher Außen- und Sicherheitspolitik. Ein Anlass für die DGAP, der zukünftigen Bundesregierung konstruktive Handlungsempfehlungen auf Basis ihrer außenpolitischen Expertise zu Geoökonomie, Technologie, Klima, Migration, internationaler Ordnung und Sicherheit anzubieten. Wir laden Sie ein, mit uns über die Publikationen und Veranstaltungen in diesem Dossier in den Dialog zu treten.
 

Zum DGAP Dossier

Expertinnen & Experten im Fokus