Frankreich/deutsch-französische Beziehungen

Das Programm Frankreich/deutsch-französische Beziehungen ist eine wissenschaftlich fundierte und gut vernetzte beratende Einrichtung für Entscheidungsträger und die Öffentlichkeit. Es wurde 1989 gegründet.

Das Team des Programms untersucht hauptsächlich die französische Europa- und Außenpolitik. Die Programmarbeit berücksichtigt auch immer wieder Themen der Innenpolitik Frankreichs. Darüber hinaus befasst sie sich mit der laufenden Analyse der deutsch-französischen Beziehungen. Die Funktionsweise dieser Zusammenarbeit im europapolitischen Kontext ist dabei von besonderem Interesse. Außerdem ist es wichtig, Optionen für die deutsch-französische Kooperation in der EU-28 zu identifizieren. Das Programm Frankreich/deutsch-französische Beziehungen versteht sich nicht zuletzt als Mittlerorganisation zwischen deutschen und französischen Positionen in Fragen der Europapolitik.

Mehrmals im Jahr organisiert das Programm Expertentreffen des Ständigen Gesprächskreises Frankreich/deutsch-französische Beziehungen. Neben öffentlichen Podiumsdiskussionen veranstaltet es auch informelle Diskussionsrunden. Außerdem veröffentlicht es regelmäßig „DGAPanalysen“ zu Themen, die für die deutsch-französische Zusammenarbeit relevant sind. Publikationen in Fachzeitschriften und in der Tagespresse machen die Arbeitsergebnisse zudem einer breiteren Öffentlichkeit zugänglich.

Seit 2007 schreibt das Programm Frankreich/deutsch-französische Beziehungen für die DGAP jährlich den Deutsch-französischen Zukunftsdialog aus. Dieses Nachwuchsförderungsprogramm organisiert es gemeinsam mit dem Institut français des relations internationales (Ifri) und in Zusammenarbeit und mit Förderung der Robert Bosch Stiftung. Zielgruppe sind junge Deutsche und Franzosen, die nach ihrem Studium in den Bereichen Politik, Verwaltung, Wirtschaft, Wissenschaft, Medien oder Technik tätig sind. Auch Doktoranden können an dem Programm teilnehmen.

Schwerpunkte

  • Solidarität und Zusammenhalt in der EU
  • Zusammenarbeit im Kampf gegen den IS
  • EU-Flüchtlingspolitik
  • Radikalisierung und Integration
  • Wahlkampf in Frankreich

Publikationen

  • Nukleare Abschreckung und Verteidigungspolitik in Frankreich

    Eine symbiotische Beziehung

    von Corentin Brustlein | Frankreich, Sicherheitspolitik
    DGAPanalyse 4, 20. März 2017, 11 S.

    Nukleare Abschreckung und Verteidigungspolitik in Frankreich

    Als eine der offiziellen Nuklearmächte hält Frankreich auch lange nach Ende des Kalten Krieges an seinem Arsenal zur nuklearen Abschreckung fest, gleichzeitig ist dieses stark geschrumpft. Wie Frankreichs Nuklearwaffen in die Verteidigungspolitik des Landes eingebettet sind, analysiert Corentin Brustlein.

  • Frankreichs Landwirtschaft in der Krise

    Fünf Handlungsempfehlungen zur Umgestaltung

    von Marie-Cécile Damave | Frankreich, Wirtschaft & Finanzen
    DGAPanalyse 2, 26. Januar 2017, 9 S.

    Frankreichs Landwirtschaft in der Krise

    Frankreich ist zwar Europas führender Agrarproduzent, doch seine Landwirtschaft ist reformbedürftig. Eine der Schwächen ist eine zu niedrige Wettbewerbsfähigkeit, insbesondere angesichts der Konkurrenz aus Deutschland. Als Teil einer Umstrukturierung müsste die lebensmittelverarbeitende Industrie ausgebaut werden, außerdem sollte der gesamte Landwirtschaftssektor an die Dynamik der Pariser Klimakonferenz anknüpfen. Diese und weitere Empfehlungen gibt die Agraringenieurin Marie-Cécile Damave.

  • Für eine kooperative Strategie in der Eurozone

    Zentrifugale Kräfte bekämpfen

    von Jacques Le Cacheux | Europäische Union
    DGAPanalyse 12, 22. Dezember 2016, 20 S.

    Für eine kooperative Strategie in der Eurozone

    Die Eurostaaten driften nach der Staatsschuldenkrise immer weiter auseinander. Vor allem südeuropäische Länder leiden noch immer unter hoher Arbeitslosigkeit und einer sinkenden Beschäftigungsquote. Strukturanpassungsmaßnahmen haben dieser Entwicklung nichts entgegengesetzt sondern sie sogar verschärft. Die EU muss neue Strategien für nachhaltiges Wachstum und eine gesteigerte Arbeitsproduktivität verfolgen.

Veranstaltungen

Frankreich-Blog

  • Wie wählt Frankreich? Die DGAP und der Deutsch-französische Zukunftsdialog begleiten den Wahlkampf mit Beobachtungen, Analysen und Meinungen.

 

dgap info
DGAP in den Medien
  • Gemeinsamkeiten von Le Pen und Petry

    8. March 2017 - 0:00 | Kommentare von Claire Demesmay | Deutschlandfunk

    Im Deutschlandfunk sagt Claire Demesmay: Le Pen und Petry verkörpern eine Mischung aus Wertkonservatismus und Modernität

  • Es bleibt spannend

    8. March 2017 - 0:00 | Diskussionsrunde mit Claire Demesmay | Deutschlandfunk

    Claire Demesmay kommentiert die Chancen der Kandidaten im französischen Präsidentschaftswahlkampf.

  • Alle Zeichen auf Sieg für Macron?

    3. March 2017 - 0:00 | Interview mit Claire Demesmay | WDR 5

    Für WDR 5 kommentiert Claire Demesmay das von Emmanuel Macron vorgestellte Programm und die Chancen für seinen Wahlsieg.