Die Sackgasse der deutschen Ostpolitik
Die Sackgasse der deutschen Ostpolitik

Wie die Bundesregierung ihre eigene Russland- und Ukrainepolitik torpediert

von Stefan Meister | Russische Föderation, Rohstoffe & Energie

Nachdem sich Frankreich und andere EU-Mitgliedstaaten über neue EU-Vorschriften für das umstrittene Projekt Nord Stream 2 geeinigt haben, scheint der Weg frei für den Bau der Pipeline. Trotzdem irrt sich die Bundesregierung, wenn sie glaubt, damit die Kritiker zu befrieden. Deutschland hat von Anfang an unterschätzt, welchen Imageschaden dieses Projekt anrichten wird.

Publikationen

  • Eine pragmatische Antwort auf europäische Blockaden

    Vertrag von Aachen

    von Dr. Claire Demesmay | Frankreich, Bilaterale Beziehungen
    DGAPstandpunkt 2, 24. Januar 2019, 2 S.

    Eine pragmatische Antwort auf europäische Blockaden

    Ein Blick auf die Presse zeigt es: Der bilaterale Kooperationsvertrag, den die Bundeskanzlerin und der französische Präsident am 22. Januar in Aachen unterzeichneten, wurde mit einer gewissen Skepsis empfangen. Sicherlich ist er nicht perfekt. Als Ergebnis von langen Verhandlungen zwischen beiden Ländern ist er von Kompromissen geprägt und lässt vieles offen. Dennoch ist er zu begrüßen. Dafür sprechen drei Gründe.

  • Berlin / Paris

    Europa braucht das starke Führungsduo Deutschland und Frankreich – nehmen die Länder die Aufgabe an?

    von Dr. Daniela Schwarzer | Frankreich, Europäische Union
    So tickt Deutschland, 07.11.2018

    Berlin / Paris

    Für die Weiterentwicklung der europäischen Integration haben Paris und Berlin in den vergangenen Jahrzehnten immer wieder die entscheidenden Impulse gesetzt. Doch die EU hat sich verändert – und mit ihr das Potenzial und die Funktionsweise des deutsch-französischen Tandems.

  • Schicksalsjahr für Europa

    von Dr. Daniela Schwarzer, Guntram B. Wolff, Marcel Fratzscher | Europäische Union
    Zuerst erschienen im Handelsblatt, 17. Januar 2019, S. 48

    Schicksalsjahr für Europa

    Der Brexit, Krise in Frankreich und Italien – Europa ist in einem schlechten Zustand. Es ist Zeit, sich auf die Stärken des Kontinents zu besinnen, meinen Marcel Fratzscher, Daniela Schwarzer und Guntram Wolff.

Veranstaltungen

Die Auslandspresse in Berlin 1933 bis 1941 – Lehren für den Umgang mit dem Rechtsruck in Europa heute
28.01.2019 | 18:00 - 19:30 | DGAP | Bilaterale Beziehungen
Kategorie: Bilaterale Beziehungen
Polen nach den Kommunalwahlen – Aktuelle Trends und Ausblick für die Europa- und Parlamentswahlen
Gesprächskreis Polen
30.11.2018 | 12:30 - 14:00 | DGAP | Polen, Wahlen
Kategorie: Wahlen, Polen
Ukrainischer Ministerpräsident zu Gast in der DGAP
„Russische Aggression wird weitergehen, wenn sich der Westen nicht wehrt“
29.11.2018 | 16:30 - 18:00 | DGAP | Ukraine
Ukrainischer Ministerpräsident zu Gast in der DGAP
Vier Tage nach dem gewaltsamen Zwischenfall in der Meerenge von Kertsch sprach der ukrainische Ministerpräsident Wolodymyr Hrojsman in der DGAP. Seine Botschaft: Der Westen müsse mit „adäquaten Sanktionen“ weitere Aggressionen Russlands verhindern. Ein Dialog mit Moskau sei grundsätzlich zu begrüßen, „jedoch nicht um den Preis unserer Souveränität“.
Kategorie: Ukraine
Veranstaltungen
Programme zum Schwerpunkt
  • Alfred von Oppenheim-Zentrum für Europäische Zukunftsfragen

  • Robert Bosch-Zentrum für Mittel- und Osteuropa, Russland und Zentralasien

  • Frankreich/deutsch-französische Beziehungen

DGAP in den Medien
dgap info