Syrien-Abzug: Realpolitik auf dem Rückzug

1. February 2019 - 0:00 | von Dr. Henning Riecke | Syrien

Der amerikanische Präsident arbeitet am Rückzug der US-Streitkräfte aus Syrien und Afghanistan, ohne eine solide Nachfolgestrategie zur Durchsetzung westlicher Stabilitätsinteressen in den Krisengebieten zu haben. In seinem Fachbeitrag für Europäische Sicherheit & Technik analysiert DGAP-USA-Experte Henning Riecke, wie sehr dies die Europäer direkt betrifft, da sie ohnmächtig zusehen müssen, wie der der amerikanische Partner sich von Arrangements abwendet, die vital für die europäische Sicherheit sind.

Publikationen

  • Abschreckung und Rüstungskontrolle

    Europas Sicherheit ohne INF-Vertrag: Politische und strategische Handlungsoptionen für Deutschland und die NATO

    von Dr. Christian Mölling, Heinrich Brauß | Rüstungskontrolle & Massenvernichtungswaffen
    DGAPkompakt 1, 31. Januar 2019, 4 S.

    Abschreckung und Rüstungskontrolle

    Als Reaktion auf Russlands Bruch des INF-Vertrags werden die USA das Abkommen verlassen. Damit entfällt ein zentraler Pfeiler europäischer Sicherheit. Gleichzeitig wächst Russlands Bedrohungspotenzial durch Mittelstreckenwaffen: Sie teilen die NATO in zwei Sicherheitszonen und könnten Moskau Eskalationsdominanz verleihen. Deutschland und die NATO sollten ihre verteidigungspolitischen Optionen überprüfen. Die Einheit der NATO und die Ergänzung von Abschreckung durch Dialog gegenüber Moskau sind wesentlich.

  • Tornado-Nachfolge und FCAS

    Doppelentscheidung konfrontiert Deutschland mit Zielkonflikten

    von Torben Schütz, Dr. Christian Mölling | Bundeswehr
    DGAPkompakt 32, 6. Dezember 2018, 6 S.

    Tornado-Nachfolge und FCAS

    Die Bundesregierung steht in der militärischen Luftfahrt vor zwei wichtigen Entscheidungen: Kurzfristig muss es seine alten „Tornado“-Kampfbomber ersetzen. Auf längere Sicht will Deutschland zudem gemeinsam mit Frankreich das „Future Combat Air Systems“ (FCAS) entwickeln. Beide Beschaffungen entscheiden darüber, welchen Einfluss Berlin auf politische, industrielle, technologische und militärische Entwicklungen in der europäischen und transatlantischen Sicherheit haben wird.

  • Streit um Meerenge von Kertsch

    Osteuropa-Experte Stefan Meister: "Die russische Seite bereitet die Eskalation systematisch vor"


    stern.de, 28. November 2018

    Streit um Meerenge von Kertsch

    Eine kleine Meerenge provoziert einen großen Konflikt: Russland und die Ukraine rüsten nach dem Zusammenstoß im Asowschen Meer verbal immer weiter auf. Der Osteuropa-Kenner Stefan Meister erklärt im stern-Interview, wer welche Interessen verfolgt.

Veranstaltungen

Protecting Europe:
Meeting the EU’s Military Level of Ambition in the Context of Brexit
28.11.2018 | 15:30 - 17:00
Ziviles Krisenmanagement muss gestärkt werden
Konferenz zur Gemeinsamen Sicherheits- und Verteidigungspolitik
24.10.2018 - 26.10.2018 | 18:00 - 17:00
Ziviles Krisenmanagement muss gestärkt werden
Angesichts zunehmender Krisen in unmittelbarer Nachbarschaft Europas wird ziviles Krisenmanagement eine immer wichtigere Rolle einnehmen. Über die neuen Herausforderungen der zivilen Gemeinsamen Sicherheits- und Verteidigungspolitik (GSVP) diskutierten Teilnehmer aus 21 Ländern auf einer zweitägigen Konferenz am Schwielowsee nahe Potsdam.
The other Transatlantic Relationship
Canada’s Defence Partnership with Germany and Europe
26.04.2018 | 13:30 - 15:00 | DGAP | Sicherheitspolitik
Kategorie: Sicherheitspolitik
Programme zum Schwerpunkt
  • Programm Sicherheit, Verteidigung und Rüstung

  • USA/Transatlantische Beziehungen

DGAP in den Medien
dgap info