Deutschlands Sparkurs gefährdet die NATO
Deutschlands Sparkurs gefährdet die NATO

Die Fähigkeitszusagen der Bundesregierung erfordern höhere Verteidigungsausgaben

17. April 2019 - 0:00 | von Dr. Henning Riecke | NATO

Mit seiner harten Haltung zur Lastenteilung in der NATO macht Deutschland es US-Präsident Trump leichter, eigene Verpflichtungen in der Allianz zurückzufahren; Berlin ist damit zudem ein schlechtes Vorbild für andere Verbündete. Vor allem aber riskiert die Bundesregierung den Zusammenhalt und die Leistungsfähigkeit der Allianz, denn ihre Haushaltsplanung widerspricht den erteilten Fähigkeitszusagen. Berlin sollte die Ausgaben erhöhen, um die NATO zu stärken und den deutschen Einfluss im Bündnis auszubauen.

Publikationen

  • Technology and Strategy

    Hypersonic Weapon Systems Will Decrease Global Strategic Stability – and Current Control Regimes Won’t Do

    von Torben Schütz | Sicherheitspolitik
    DGAPkompakt, Nr. 4, 14. März 2019, 6 S.

    Technology and Strategy

    Hypersonic weapon systems will alter the global strategic landscape. They will compress reaction times, increase ambiguity of military actions, and may lead to the weaponization of space. With no effective defenses against such systems in sight, all actors will face less stability – regardless of whether or not they field hypersonic weapon systems themselves. Germany and Europe should explore options to mitigate these risks through arms control, export controls, and confidence-building measures.

  • Die Tagung der Angespannten

    Nach der Münchner Sicherheitskonferenz

    von Daniela Schwarzer, Martin Bialecki, Dr. Christian Mölling
    DGAPstandpunkt 4, 18. Februar 2019, 3 S.

    Die Tagung der Angespannten

    Deutschlands außen- und sicherheitspolitische Entscheiderinnen und Entscheider sind derzeit getrieben von neuen Realitäten, etwa durch technologische Entwicklungen, Risse in den Rüstungskontrollregimen und die Perspektive möglicher Rüstungswettläufe. Der Zerfall der internationalen Ordnung im strategischen Wettbewerb der Großmächte sowie die innere und äußere Schwäche der EU erschüttern den Glauben an die eigene Gestaltungskraft. Bei der MSC deutete sich Bewegung an, doch Entspannung ist nicht geboten.

  • Syrien-Abzug: Realpolitik auf dem Rückzug

    von Dr. Henning Riecke | Syrien
    Europäische Sicherheit & Technik, 1. Februar 2019

    Der amerikanische Präsident arbeitet am Rückzug der US-Streitkräfte aus Syrien und Afghanistan, ohne eine solide Nachfolgestrategie zur Durchsetzung westlicher Stabilitätsinteressen in den Krisengebieten zu haben. In seinem Fachbeitrag für Europäische Sicherheit & Technik analysiert DGAP-USA-Experte Henning Riecke, wie sehr dies die Europäer direkt betrifft, da sie ohnmächtig zusehen müssen, wie der der amerikanische Partner sich von Arrangements abwendet, die vital für die europäische Sicherheit sind.

Veranstaltungen

Deutschland in der NATO – Was kann und was muss Berlin leisten?
03.04.2019 | 18:30 - 20:00 | DGAP
Protecting Europe:
Meeting the EU’s Military Level of Ambition in the Context of Brexit
28.11.2018 | 15:30 - 17:00
Ziviles Krisenmanagement muss gestärkt werden
Konferenz zur Gemeinsamen Sicherheits- und Verteidigungspolitik
24.10.2018 - 26.10.2018 | 18:00 - 17:00
Ziviles Krisenmanagement muss gestärkt werden
Angesichts zunehmender Krisen in unmittelbarer Nachbarschaft Europas wird ziviles Krisenmanagement eine immer wichtigere Rolle einnehmen. Über die neuen Herausforderungen der zivilen Gemeinsamen Sicherheits- und Verteidigungspolitik (GSVP) diskutierten Teilnehmer aus 21 Ländern auf einer zweitägigen Konferenz am Schwielowsee nahe Potsdam.
Programme zum Schwerpunkt
  • Programm Sicherheit, Verteidigung und Rüstung

  • USA/Transatlantische Beziehungen

DGAP in den Medien
dgap info