Das Programm Migration forscht und entwickelt Politikempfehlungen zur Migrationspolitik und vergleicht Politikansätze und -debatten in Deutschland, Europa und relevanten anderen Ländern.

Im Mittelpunkt stehen das Migrationsmanagement, insbesondere Rückkehrpolitiken sowie die Kooperation mit Herkunfts- und Transitländern, und die Migrationskommunikation. Damit sollen in den zunehmend polarisierten Gesellschaften der Ziel-, Herkunfts- und Transitländer konstruktive Debatten über Migration, Asyl und Flucht gefördert werden.

Aktuelle Schwerpunkte

  • Migrationsmanagement: Rückkehr und Reintegration, Abschiebungen, Kooperation mit Herkunfts- und Transitländern
  • Migrationskommunikation: gesellschaftliche Einstellungen zu Migration und Asyl, mediale und politische Kommunikation zu Migrationsthemen in Ziel-, Herkunfts- und Transitländern

Veranstaltungen

Vergangene Veranstaltungen

Publikationen

Rückkehr

Kostenlos
Sieben Thesen auf dem Prüfstand

Sind Abschiebungen rechtsstaatlich notwendige Instrumente oder Maßnahmen, die der Willkür Tür und Tor öffnen? Schickt Deutschland zu viele Menschen zurück oder zu wenige? Und wie funktioniert die Kooperation mit den Herkunftsländern? Die Debatte um Rückkehr und Reintegration erhitzt die Gemüter in Deutschland und Europa. Ein Versuch, Nüchternheit in die Diskussion zu bringen.

Gegen den Strich

Ankündigungen