France/Franco-German Relations Program

The program on France/Franco-German relations focuses on French foreign and European policy, as well as its impact on Europe as a whole. Special attention is paid to the role of Franco-German relations. Emphasis is also placed on French domestic politics and how they influence other European countries.

Relations between Germany and France in the context of European policy are of particular interest. Consequently, the program aims to identify options for Franco-German cooperation in the EU and sees itself as a mediator between German and French perspectives and positions on issues of European policy. Several times each year, the program organizes expert meetings of its regular discussion groups on France and Franco-German relations.

Key topics:

  • Franco-German cooperation in the EU following the European elections of 2019
  • Political implementation of the Franco-German Treaty of Aachen
  • France’s role in foreign and security policy
  • Political landscape and parties in France in the run-up to municipal elections in 2020
  • Role of reconciliation in international relations

Events

Past events

Sep 10, 2019

Anspruch und Akzeptanz der Energiewende – Ein deutsch-französischer Austausch

Die Akzeptanz der Energiewende stellt die Politik vor große Herausforderungen. Bei einer Veranstaltung der DGAP, des DFBEW und der Französischen Botschaft am 10. September tauschten sich Vertreterinnen und Vertreter aus Politik, Verwaltung und Wissenschaft mit einem deutsch-französischen Fachpublikum aus. Die Bundestagsabgeordnete Ursula Groden-Kranich, die auch stellvertretende Vorsitzende der Deutsch-Französischen Parlamentariergruppe ist, moderierte die Diskussion.

Program Event
Diskussion
Berlin
Jul 04, 2019

Konflikte und Versöhnung heute

Am 4. Juli diskutierten internationale Expertinnen und Experten, wie das deutsch-französische Modell der Versöhnung und Zusammenarbeit auf andere zwischen- und innerstaatliche Konflikte übertragen werden kann. Erfahrungen aus der Versöhnungsarbeit in Südkorea, Südafrika und aus dem Balkan bereicherten die Debatte. Dr. Claire Demesmay, die Leiterin des Programms Frankreich/deutsch-französische Beziehungen, moderierte die Veranstaltung.

Think Tank Event
Diskussion

Publications