Transatlantische Renaissance?

Deutsch-amerikanische Beziehungen in Obamas zweiter Amtszeit

9. August 2013 - 0:00 | von Stormy-Annika Mildner, Henning Riecke, Claudia Schmucker

Institut français des relations internationales, Note du Cerfa 104, 25. Juli 2013, 32 S.

Kategorie: Transatlantische Beziehungen, Sicherheitspolitik, Wirtschaft & Finanzen, Welthandel, Vereinigte Staaten von Amerika, Deutschland

Als „Eckstein der Sicherheit und Freiheit der USA“ bezeichnete US-Präsident Obama die Beziehungen seines Landes zu Europa jüngst. Dazu passt, dass Brüssel und Washington sich gerade daran machen, die größte Freihandelszone der Welt zu schaffen. In der Sicherheitspolitik gestaltet sich die Zusammenarbeit allerdings weitaus schwieriger, die Streitthemen werden eher zunehmen: von der Frage militärischer Fähigkeiten über den Antiterrorkampf bis zur Internetüberwachung.

© Bundesregierung / Steffen Kugler

Arbeitsbesuch am 19. Juni 2013: Gestiegener Gesprächsbedarf vor allem in der Sicherheitspolitik

 
Veranstaltungen
DGAP in den Medien
  • Die Machtpolitik von Trump

    22. January 2017 - 0:00 | Interview mit Josef Braml | Nordwestradio Bremen

    Im Nordwestradio Bremen erörtert Josef Braml, wie sich Donald Trump Amerika innen- und außenpolitisch verhalten könnte.

  • "Amerika zuerst" wird Realität

    21. January 2017 - 0:00 | Interview mit Daniela Schwarzer | Österreichischer Rundfunk und Fernsehen (ORF)

    Für ORF leitet Daniela Schwarzer aus den Aussagen von Donald Trumps Antrittsrede ab, was sie für Europa bedeuten.

  • „Checks and Balances“ faktisch ausgeschaltet

    21. January 2017 - 0:00 | Kommentare von Josef Braml | Heute.de

    Bei heute.de verdeutlicht Josef Braml die Machtfülle des US-Präsidenten und die Folgen von Trumps angekündigter Politik.

dgap info