Fachgebiete

  • Deutsche Außen- und Europapolitik
  • Weiterentwicklung der EU und Eurozone 
  • Internationale Rolle der EU 
  • Geoökonomie
  • Deutsch-französische Beziehungen
  • Transatlantische Beziehungen

SPRACHEN

Englisch, Französisch

KONTAKT

Tel.: +49 (0)30 25 42 31-125
E-Mail: schwarzer@dgap.org

Dr. Daniela Schwarzer ist Direktorin der DGAP.

Zuvor war Daniela Schwarzer Forschungsdirektorin im Vorstand des German Marshall Fund of the United States und leitete sein Berliner Büro und Europa-Programm. Ab 2005 war sie acht Jahre bei der Stiftung Wissenschaft und Politik beschäftigt und leitete von 2008 bis 2013 die Forschungsgruppe Europäische Integration. Während dieser Zeit beriet sie unter anderem die polnische und französische EU-Ratspräsidentschaft, war wissenschaftliche Beraterin am Centre dʼAnalyse Stratégique des französischen Premierministers sowie Mitglied der Arbeitsgruppe Europa der Weißbuchkommission zu Frankreichs Außen- und Europapolitik. Von 1999 bis 2005 arbeitete sie als Redakteurin und Frankreich-Korrespondentin der Financial Times Deutschland.

2014 wurde Daniela Schwarzer zur Senior Research Professorin an der Johns Hopkins University ernannt und war im akademischen Jahr 2012/2013 Fritz-Thyssen-Fellow am Weatherhead Center for International Affairs der Universität Harvard. Über mehrere Jahre unterrichtete sie an der Freien Universität Berlin und an der Hertie School of Governance, und hielt Lehraufträge am Collège d’Europe in Brügge, am European Institute in Macau und an der Universität Salzburg. Sie ist Mitglied im Beirat des European Council on Foreign Relations (ECFR), des Jacques Delors Instituts, Paris, des European Policy Center (EPC), Brüssel sowie im Aufsichtsrat von BNP Paribas.

Daniela Schwarzer

Publikationen

Five points to make the EU stronger

Leading Europe out of its current COVID-19 induced crisis will be a monumental task for the German EU Council presidency. Economic stabilization must go hand-in-hand with transformation.

Five Points to Make the EU Stronger

Kostenlos

Leading Europe out of its current COVID-19 induced crisis will be a monumental task for the German EU Council presidency. Economic stabilization must go hand-in-hand with transformation.

Die Bewährungsprobe

Kostenlos

Kompromisslos leuchtet die Reaktion auf Corona den Zustand der EU aus. Von ihrem Umgang mit der Pandemie hängt viel ab – und somit von Deutschlands Ratspräsidentschaft.