Das Netzwerk für Außenpolitik

Die Deutsche Gesellschaft für Auswärtige Politik e.V. (DGAP) ist das nationale Netzwerk für Außenpolitik. Als unabhängiger, überparteilicher und gemeinnütziger Verein fördert die DGAP seit mehr als 50 Jahren die außenpolitische Meinungsbildung in Deutschland. Mit ihrer Arbeit verfolgt die DGAP das Ziel,

  • einen substanziellen Beitrag zur außenpolitischen Debatte in Deutschland zu leisten,
  • Entscheidungsträger in Politik, Wirtschaft und Zivilgesellschaft zu beraten,
  • die Öffentlichkeit über Fragen der Internationalen Politik zu informieren,
  • die außenpolitische Community in Deutschland zu stärken und
  • die außenpolitische Stellung Deutschlands in der Welt zu fördern.

Mitglieder über die DGAP

19.04.2012 | von DGAP | Länge: 00:02:05

Über uns

  • Der Think Tank

    Praxisorientierte Forschung
    Das Forschungsinstitut der DGAP betreibt eine handlungs- und praxisorientierte Forschung an der Schnittstelle von Politik, Wirtschaft, Wissenschaft und Medien. Mehr als 30 außenpolitische Experten arbeiten in zehn Forschungsprogrammen zu den thematischen Schwerpunkten der DGAP.

    Moderation der außenpolitischen Diskussion
    Unter Beteiligung von hochrangigen Entscheidern aus Politik und Wirtschaft organisiert und moderiert die DGAP in zahlreichen Fachkonferenzen, Gesprächskreisen sowie Studien- und Projektgruppen die Diskussion in der außenpolitischen Community.

    Beratung der operativen Außenpolitik
    Die Experten der DGAP veröffentlichen jährlich zahlreiche Studien und Analysen zu aktuellen außenpolitischen Themen und entwickeln konkrete Lösungsansätze. Das Forschungsinstitut der DGAP versteht sich in diesem Sinne als moderner Think Tank, als Berater und Impulsgeber der operativen Außenpolitik.

  • Die Gesellschaft

    In der Deutschen Gesellschaft für Auswärtige Politik e.V. engagieren sich mehr als 2.500 Mitglieder für die Ziele dieses gemeinnützigen Vereins.

    Im Rahmen exklusiver Vorträge, Podiumsdiskussionen und Kamingespräche erhalten die Mitglieder der DGAP Gelegenheit, sich mit hochrangigen Entscheidern aus dem In- und Ausland über Grundfragen und aktuelle Themen der Außenpolitik auszutauschen -  am Hauptsitz in Berlin und bundesweit in den Regionalforen der DGAP.

    Um dem außenpolitischen Nachwuchs den Einstieg in unser Netzwerk zu erleichtern, wurde 2008 die JUNGE DGAP gegründet und das Angebot der DGAP um innovative Veranstaltungsformate und attraktive Mentorenprogrammen erweitert.

    Haben auch Sie Interesse an einer Mitgliedschaft in DGAP? Nähere Informationen dazu finden Sie hier.

  • Die Bibliothek

    Die Bibliothek und Dokumentationsstelle der DGAP (BiDok) ist eine der ältesten und bedeutendsten öffentlich zugänglichen Spezialbibliotheken zur deutschen Außen- und Sicherheitspolitik.

    Ihr Bestand geht bis auf das Jahr 1945 zurück und umfasst mehr als 250 nationale und internationale Zeitschriften, über 80.000 Bücher sowie zahlreiche elektronische Publikationen.

    Durch die Kooperation mit dem Fachinformationsverbund „Internationale Beziehungen und Länderkunde“ (IBLK) bietet die Bibliothek darüber hinaus die größte Fachdachdatenbank ihrer Art in Europa.

  • Die Zeitschrift IP

    Die IP fängt dort an, wo die Nachrichten aufhören.
    Energieversorgung, Klimawandel, Steuerung der Finanzmärkte oder internationaler Terrorismus – täglich beschäftigen sich die Medien mit diesen Themen und doch bleiben viele Fragen offen.
    Die Zeitschrift IP - INTERNATIONALE POLITIK bereitet die Hintergründe auf. Sie ist fundiert in der Analyse und verständlich in der Vermittlung komplexer Zusammenhänge.

    Kompetenz seit 60 Jahren
    1945 von Wilhelm Cornides unter dem Namen „Europa-Archiv“ gegründet, hat sich die IP unter Experten aus Politik, Wirtschaft, Wissenschaft und Medien als Deutschlands führende außenpolitische Zeitschrift etabliert.

    Im Abo und im Handel erhältlich
    Die IP erscheint alle zwei Monate und ist sowohl im Abonnement als auch bundesweit im Bahnhofs- und Flughafenbuchhandel erhältlich.

Zu Gast in der DGAP

Veranstaltungen

DGAP in den Medien

dgap info