Fachgebiete

  • Politische Systeme, Sicherheit und Entwicklung der postsowjetischen Staaten
  • Regionale Integrationsprozesse in Eurasien
  • Chinesische und Russische Politik gegenüber dem postsowjetischen Raum
  • EU-China Beziehungen
  • ‚Rising Powers’ und Multipolarität
  • Normdiffusion und Normkollision

Sprachen

Deutsch, Englisch, Russisch

Kontakt

E-Mail: hauff@af.dgap.org

Luba von Hauff ist wissenschaftliche Mitarbeiterin am Lehrstuhl für Internationale Politik der Universität der Bundeswehr München. Zuvor war sie wissenschaftliche Mitarbeiterin am Berthold-Beitz-Zentrum für Russland, Ukraine, Belarus und Zentralasien der DGAP.

Luba von Hauff promovierte zum Einfluss Chinas auf die Demokratisierung Kasachstans an der Universität der Bundeswehr und hält einen M.A. in Conflict, Security and Development vom King’s College London sowie einen B.A. in European Studies von der Universität Maastricht. Sie war Stipendiatin der Hanns-Seidel-Stiftung und ist Mitglied im Strategic Studies Network der National Defense University (Washington, D.C.).

Ihre Forschungsinteressen gelten der Multipolarisierung des internationalen Systems unter besonderer Berücksichtigung des politisch-normativen Zusammenspiels zwischen China und der EU. Darüber hinaus beschäftigt sie sich mit der Politik internationaler Akteure in Zentralasien sowie der Entwicklung der Region.

Dr.

Luba von Hauff

Publikationen