Migration aus Afrika: Debatte der Angst vs. Debatte der Fakten

Workshop mit jungen Menschen aus Thüringen

Populisten in Europa nutzen Prognosen zum Bevölkerungswachstum in Afrika, um Ängste vor wachsender Migration nach Europa zu schüren. Doch die Annahme, nach der eine wachsende und junge Bevölkerung in afrikanischen Ländern automatisch zu mehr Migration nach Europa führt, greift zu kurz. Denn viele andere Faktoren beeinflussen die zukünftige Migration aus Afrika. Die meisten afrikanischen Migranten (u.a. auch die aus den Ländern mit den höchsten Geburtenraten) wandern nicht nach Europa, sondern in ein anderes afrikanisches Land – dies wird auch in den nächsten Jahrzehnten voraussichtlich so bleiben. Zudem ist der vergleichsweise geringe Anteil von Afrikanern, die nach Europa kommen, in einigen Ländern konzentriert: In Frankreich, Spanien, Italien und dem Vereinigten Königreich leben wesentlich mehr afrikanische Migranten als in Deutschland.

Datum
04 Juni 2019
Uhrzeit
-
Ort der Veranstaltung

DGAP
Berlin
Deutschland

Einladungstyp
Nur für geladene Gäste
Diskussion
Zielgruppe
Program Event
Core Expertise topic
Themen
Regionen

Share