Publikationen

Filtern nach:


Ausgewählte Publikationen

Ins Straucheln geraten
Werden die "Neuen" in der EU gestärkt aus ihren Turbulenzen hervorgehen?
von Stephen Bastos, Gereon Schuch, Julian Pänke
Internationale Politik 10, Oktober 2007, S. 8 - 14.
Was ist los in den neuen EU-Staaten in Mitteleuropa? War es voreilig, die ehemals kommunistischen Länder in den exklusiven Klub der Europäischen Union aufzunehmen? So mag es aussehen, aber der Eindruck ist falsch. Denn die „Neuen“ holen nur Entwicklungen nach, für die auch der Westen viel Zeit gebraucht hat.
Kategorie: Europäische Union, Integration, Erweiterungsprozess, Demokratisierung/Politischer Systemwechsel, Staat und Gesellschaft, Mittel- und osteuropäische Länder, Europa
Neue Zeiten, neue Debatten
Die alten bilateralen west-östlichen Konferenzformate haben sich überlebt
von Gereon Schuch
Internationale Politik 5, Mai 2005, S. 52 - 53
Kategorie: Europäische Union, Erweiterungsprozess, Politische Kultur, Europa, Mittel- und osteuropäische Länder
Plädoyer für Mitteleuropa
OstOstmittel- MOE? Die Sprache hinkt der Geschichte hinterher
von Gereon Schuch
Internationale Politik 2, Februar 2006, S. 116 - 119
In Deutschland wird der Begriff „Mitteleuropa“ noch immer als politisch kontaminiert verstanden. Doch in Warschau, Budapest, Bratislava und Prag gilt das schon lange nicht mehr: Seit dem Fall der Mauer hat sich Mitteleuropa aufs Neue entwickelt – Zeit, dem Rechnung zu tragen.
Kategorie: Geschichte, Politisches System, Politische Kultur, Bildung, Demokratisierung/Politischer Systemwechsel, Europa, Osteuropa, Mitteleuropa
Veranstaltungen
DGAP in den Medien
  • In Saudi-Arabien „America-First-Strategie“ umsetzen

    20. May 2017 - 0:00 | Interview mit Sebastian Sons | Deutschlandfunk, Handelsblatt, Wiener Zeitung

    Sebastian Sons erklärt in einem Interview des Deutschlandfunks, warum Donald Trump nach Saudi-Arabien gereist ist.

  • Rouhani alles andere als ein Reformer

    20. May 2017 - 0:00 | Interview mit Ali Fathollah-Nejad | Tagesschau24.de, Arte und Deutsche Welle

    Mit Blick auf die Präsidentschaftswahlen im Iran erklärt Ali Fathollah-Nejad die Lage im Land bei Tagesschau24.

  • Der Iran ist fragiler als es scheint

    18. May 2017 - 0:00 | Gastbeitrag von Ali Fathollha-Nejad | Deutschlandfunk Kultur, 3sat, detektor.fm

    Bei Deutschlandfunk bilanziert Ali Fathollah-Nejad die Präsidentschaft von Hassan Rohani und fordert einen Kurswechsel.

dgap info
Meistgelesen