Publikationen

Filtern nach:


Ausgewählte Publikationen

Kurs halten!
Deutschland ist bei der Abschreckung gegen Russland unverzichtbar
von Svenja Sinjen
Internationale Politik 5, September-Oktober, 2018, S. 22 - 23
Die russische Aggression gegen die Ukraine hat die kollektive Bündnisverteidigung wieder zur obersten Priorität der NATO gemacht. Deutschland spielt beim Aufbau einer effektiven Abschreckung gegen Russland eine zentrale Rolle und ist weitreichende Verpflichtungen eingegangen. Wenn Berlin diese nicht einhielte, hätte das fatale Folgen.
Kategorie: Verteidigungspolitik, Wehrpotential, Rüstung, Deutschland, Russische Föderation
NATO-Raketenabwehr
Pro & Contra
von Svenja Sinjen, Dirk Schuchardt
Internationale Politik 4, Juli/ August 2012, S. 104-111
Kategorie: NATO, Regionale Organisationen, Institutionen & Recht, Sicherheitspolitik, Weltweit
Zivilmacht mit Zähnen
Deutsche Vorschläge für eine Neubelebung der GSVP
von Patrick Keller, Almut Möller, Svenja Sinjen, Johannes Varwick
Internationale Politik 2, März/ April 2012, S. 80-87
Zivilmacht mit Zähnen
Angesichts der Schuldenkrise in der EU spielt die Sicherheitspolitik derzeit nur eine untergeordnete Rolle. Dabei wird Europa künftig stärker für seine eigene Sicherheit verantwortlich sein. Deutschland sollte die Initiative für eine Revitalisierung ergreifen. Diese Arbeit fängt für Berlin vor allem zuhause an.
Kategorie: Verteidigungspolitik, Wehrpotential, Sicherheitspolitik, NATO, Europäische Nachbarschaftspolitik, Deutschland, Europa
Der Preis der Freiheit
Fall Libyen: Was wir neu denken müssen
von Svenja Sinjen
Internationale Politik 3, April 2011, S. 78-83
Der Militäreinsatz in Libyen krankt an einer zweifachen Selbstbeschränkung. Man konnte sich weder zur Forderung nach einem Regimewechsel durchringen noch zu militärischem Engagement, das über Luftangriffe hinausginge. Stoff für eine Grundsatzdebatte – an der Berlin aber nur teilnehmen kann, wenn es zunächst seine eigene Konzeption überdenkt.
Kategorie: Menschenrechte, Humanitäre Intervention, Sicherheitspolitik, Deutsche Außenpolitik, Krieg/Kriegführung, Libyen, Nordafrika, Deutschland, Mitteleuropa
Sparen als Staatsräson
Zur Debatte über die Bundeswehrreform
von Svenja Sinjen, Jana Puglierin
Internationale Politik 1, Januar/Februar 2011, S. 56-61
Es sollten nicht Sparzwänge sein, die über Umfang, Struktur und Ausrüstung der Bundeswehr bestimmen. Ausschlaggebend sind vielmehr eine Analyse der Bedrohungslage und die daraus resultierenden Aufgaben. Doch welchen sicherheitspolitischen Anspruch und welche Bündnisverpflichtungen hat Deutschland überhaupt?
Kategorie: Sicherheitspolitik, Streitkräfte, Organisation der Verteidigung, Europa, Deutschland
Obamas Raketenabwehr
Warum Europa aufrüsten sollte
von Svenja Sinjen, Stephan Frühling
Internationale Politik 1, Januar/Februar 2011, S. 82 - 89
Auch wenn der US-Präsident im September 2009 das „Aus“ für den geplanten Raketenabwehrschild in Osteuropa erklärt hat, ist das Thema nicht vom Tisch. Im Gegenteil: Obamas neue Pläne zwingen die Europäer erneut, sich zu entscheiden, welche Beiträge sie zur Verteidigung ihres Kontinents leisten wollen.
Kategorie: Sicherheitspolitik, Transatlantische Beziehungen, Europa-USA, NATO, Verteidigungspolitik, Europa, Nordamerika
Veranstaltungen
DGAP in den Medien
Meistgelesen