Sarah Hartmann

Associate Fellow, Programm Naher Osten und Nordafrika

Fachgebiete

  • Politische und gesellschaftliche Entwicklungen in Ägypten
  • Jugend und Bildungspolitik in den arabischen Ländern
  • Staatlichkeit und Informalität

Sprachen

Englisch, Französisch, Spanisch, Arabisch

Kontakt

E-Mail: hartmann@dgap.org

Medienanfragen

Christine Krüger
Tel.: +49 (0)30 25 42 31-32
E-Mail: presse@dgap.org

Sarah Hartmann vertrat von November 2015 bis Juli 2016 Dina Fakoussa als Programmleiterin des Programms Naher Osten und Nordafrika. Zuvor hat sie sich bereits an der DGAP und als Wissenschaftliche Mitarbeiterin der Universität Hamburg mit den aktuellen Entwicklungen in den arabischen Ländern, insbesondere in Ägypten, beschäftigt und Workshops und Sommerschulen in Deutschland, Tunesien und Marokko organisiert. Mehrere Feldforschungs- und Arbeitsaufenthalte führten sie während ihres Studiums für insgesamt 21 Monate nach Kairo. Sie war Fellow am Institute for the Study of Islam in the Modern World in Leiden (NL) und am Centre d'Études et de Documentation Économiques, Juridiques et Sociales in Kairo und ist Lehrbeauftragte an der Freien Universität Berlin.

Sarah Hartmann studierte Ethnologie sowie Publizistik- und Kommunikationswissenschaft an der Freien Universität Berlin und in Barcelona. In ihrer Promotion an der Berlin Graduate School Muslim Cultures and Societies beschäftigt sie sich mit der informellen Privatisierung des ägyptischen Bildungssektors in den letzten Jahren des Mubarak-Regimes.

Publikationen

Filtern nach:


Ausgewählte Publikationen

Nach den Attentaten von Paris
Welche politischen Folgen haben die Anschläge, innerhalb und außerhalb Europas?
von Claire Demesmay, Sarah Hartmann, Stefan Meister, Henning Riecke, Gereon Schuch
Nach den Attentaten von Paris
Was bedeuten die Anschläge von Paris für die europäische Sicherheitsdebatte, innen- wie außenpolitisch? Wie werden sie sich auf die weitere Bekämpfung des IS in Irak und Syrien auswirken? Experten der DGAP diskutieren – auch über die große Gefahr, die Ursachenanalyse der Pariser Anschläge mit der Debatte über die Flüchtlingskrise zu vermischen.
Kategorie: Sicherheitspolitik, Frankreich
Veranstaltungen
DGAP in den Medien
  • In Saudi-Arabien „America-First-Strategie“ umsetzen

    20. May 2017 - 0:00 | Interview mit Sebastian Sons | Deutschlandfunk, Handelsblatt, Wiener Zeitung

    Sebastian Sons erklärt in einem Interview des Deutschlandfunks, warum Donald Trump nach Saudi-Arabien gereist ist.

  • Rouhani alles andere als ein Reformer

    20. May 2017 - 0:00 | Interview mit Ali Fathollah-Nejad | Tagesschau24.de, Arte und Deutsche Welle

    Mit Blick auf die Präsidentschaftswahlen im Iran erklärt Ali Fathollah-Nejad die Lage im Land bei Tagesschau24.

  • Der Iran ist fragiler als es scheint

    18. May 2017 - 0:00 | Gastbeitrag von Ali Fathollha-Nejad | Deutschlandfunk Kultur, 3sat, detektor.fm

    Bei Deutschlandfunk bilanziert Ali Fathollah-Nejad die Präsidentschaft von Hassan Rohani und fordert einen Kurswechsel.

dgap info