USA nach der Wahl: „Politik“ des schwachen Dollar

Nicht die Politik, sondern die amerikanische Notenbank ist künftig entscheidend!

8. December 2010 - 0:00 | von Josef Braml, Claudia Schmucker

DGAPkompakt 9, 09. Dezember 2010, 8 S.

Kategorie: Wirtschaft & Finanzen, Währungssystem, Politische Kultur, Konjunkturpolitik, Vereinigte Staaten von Amerika, Deutschland

Eine Mehrheit der Republikaner im Repräsentantenhaus, strukturelle Wirtschaftsprobleme und anhaltend hohe Arbeitslosigkeit, verbunden mit einer Staatsverschuldung von knapp 14 Billionen US-Dollar – keine leichte Ausgangsposition für US-Präsident Obama. Angesichts dieser enormen Schwierigkeiten wird die Bedeutung der US-Notenbank und ihr Einfluss auf die Wirtschaft steigen.

 
Veranstaltungen
DGAP in den Medien
dgap info