Entscheidungen für die Eurozone

Wie sinnvoll sind die Maßnahmen zur Überwindung der Eurokrise?

25. September 2012 - 0:00 | von Katharina Gnath, Claudia Schmucker

DGAPkompakt 9, 25. September 2012, 6 S.

Kategorie: Europäische Union, Wirtschaft und Währung, Europa

Anfang November fällt die Troika ihr Urteil über die Reformen in Griechenland. Auch wenn es nicht genügend Fortschritte gibt, sollte Griechenland in der Währungsunion gehalten werden. Ein Austritt könnte zu einem gefährlichen Dominoeffekt in anderen Eurostaaten führen. Eine zentrale Rolle bei der Krisenbewältigung hat die EZB eingenommen: Mit ihrem neuen Anleiheprogramm reagiert sie flexibel und undogmatisch. Dies ist angesichts der Hilflosigkeit anderer europäischer Akteure notwendig.

© LL

 
Veranstaltungen
DGAP in den Medien
dgap info