Deutschland und Polen in einer geopolitischen Zwickmühle?

EINLADUNG

Die Deutsche Gesellschaft für Auswärtige Politik lädt Sie ein zum Gesprächskreis Polen

Deutschland und Polen in einer geopolitischen Zwickmühle?

Donnerstag, den 9. Januar 2019, 12:30 bis 14:00 Uhr (Lunch: 12:00-12:30 Uhr) DGAP, Rauchstr. 17, 10787 Berlin

Der Wettbewerb der Großmächte ist zurück. Während sich die Vereinigten Staaten von einer Außenpolitik, die auf gemeinsamen Werten und Interessen der transatlantischen Gemeinschaft basiert, abzuwenden scheinen und sich auf die Konkurrenz mit revisionistischen Mächten wie China und Russland vorbereitet, ringt Europa nach einer gemeinsamen Reaktion auf die neuen Herausforderungen. Doch bisherige Lösungsansätze, wie die des französischen Präsidenten Emmanuel Macron, spalten Europa. Können Deutschland und Polen, die zu den größten Profiteuren der liberalen Weltordnung gehörten, eine gemeinsame, europäische Antwort formulieren?

Sprecher:        

Michał Baranowski Direktor Warsaw Office of the German Marshall Fund

Dr. Jana Puglierin Programmleiterin Alfred von Oppenheim-Zentrums für Europäische Zukunftsfragen der DGAP

Die Moderation übernimmt Markus Meckel.

Das Gespräch wird simultan Deutsch-Polnisch gedolmetscht.

Datum
09 Januar 2020
Uhrzeit
-
Ort der Veranstaltung

Deutsche Gesellschaft für Auswärtige Politik e.V.
Rauchstraße 17/18
10787 Berlin
Deutschland

Share