Policy Brief

12. Juni 2014

Georgien klopft an Europas Tür

Russland, Georgien und das EU-Assoziierungsabkommen

Am 27. Juni wird Georgien ein Assoziierungsabkommen mit der EU unterzeichnen; die gleiche Art von Abkommen, das in der Ukraine Revolution und Krise auslöste. Trotz aller Bemühungen, seine Abhängigkeit von Russland zu verringern, ist Georgiens Situation prekär. Druck aus Russland kann erwartet werden, entweder vor oder nach der Unterzeichnung; unterdessen bleibt Georgien im Wartezimmer der EU, und ohne NATO-Sicherheitsgarantien. Wird die EU in der Lage sein, das Land auf dem europäischen Kurs zu halten?

In englischer Sprache.

Bibliografische Angaben

DGAPkompakt 10, 12. Juni 2014 (in englischer Sprache)

Topics & Regions

Share

Verwandter Inhalt