The Americas

Share

Recent publications

What If American Democracy Dies?

The late 2020s put a painful end to the idea that American democracy prevails in the global struggle against autocracies, which had always been a dangerous gambit anyway. In the shadow of great power rivalry, illiberal forces grew stronger and democratic norms deteriorated further. Due to significant voter suppression and a manipulated electoral college that secured the incumbent Republican president a second term, the United States of America could no longer be considered a democracy in 2028. If Europe is to survive in a multipolar world, decision-makers in Berlin and Paris only have one choice: seek salvation in further European integration or fall victim to a world in disarray.

Author/s
Julian Müller-Kaler
Memo

Programs/Projects

Events

Past events

18:00 - 19:00 | 26 Oct 2020

Protektionismus und Härte

Worauf sich Deutschland und Europa nach der US-Wahl einstellen müssen
Think Tank Veranstaltung
Kamingespräch
08:00 - 09:30 | 07 Nov 2018

Kein Tsunami für Trump

DGAP-ExpertInnen analysieren die Midterms beim Early-Bird-Frühstück für Mitglieder

Mit ihrer Mehrheit im Repräsentantenhaus können die Demokraten einiges bewegen. Doch eine wie von vielen Kritikern erhoffte Ohrfeige erhielt US-Präsident Trump nicht. „Das Bollwerk der Republikaner im Senat wird jetzt ausgebaut“, sagt der USA-Experte der DGAP, Josef Braml. Damit werde der Staatsabbau im Sinne mächtiger Interessengruppen weiter voranschreiten. DGAP-Handelsexpertin Claudia Schmucker erwartet mehr Strafzölle und gleichzeitig eine Zunahme an Freihandelsabkommen.

Think Tank Veranstaltung
Early Bird Breakfast
Berlin

Further Topics & Regions