Smarte Souveränität

Wie die neue Bundesregierung ihre Handlungsfähigkeit stärken und Gestaltungsspielräume zurückgewinnen kann.
Bild
Smarte Souveränität Event Visual

Vorstellung "Smarte Souveränität"

 

 

Die kommende Bundesregierung wird ihre Arbeit inmitten zahlreicher innen- und außenpolitischer Veränderungen und Herausforderungen aufnehmen. Kämpfe zwischen Großmächten, weltweite Konflikte und globale Gefahren wie etwa der Klimawandel schränken die Handlungsfähigkeit Deutschlands und Europas immer weiter ein. Dadurch droht gleichzeitig der Verlust einer strategisch starken Position in der internationalen Politik sowie das Scheitern an der Umsetzung innergesellschaftlicher Kernaufgaben: darunter Sicherheit, Wohlstand und politische Ordnung sowie Transformationen im Bereich Klima und Digitalisierung.

Gerne möchten wir Ihnen aus diesem Anlass den Bericht „Smarte Souveranität“ vorstellen, der im Rahmen des von der Stiftung Mercator geförderten Projekts „Ideenwerkstatt Deutsche Außenpolitik“ entstanden ist. Dieser zeigt auf, wie Deutschland begrenzte Machtressourcen besser nutzen, den weiteren Verlust an Gestaltungsspielraum vermeiden und neue Handlungsoptionen erarbeiten könnte. Der Bericht und seine Empfehlungen wurden in einem achtmonatigen Prozess von namhaften Expertinnen und Experten sowie politischen Entscheidungsträgerinnen und Entscheidungsträgern unter Schirmherrschaft der DGAP entwickelt. Wir freuen uns, uns mit Ihnen über die wichtigsten Punkte daraus auszutauschen.

Teilnehmende:
Gerald Knaus
Vorsitzender der Europäischen Stabilitätsinitiative (ESI)

Prof. Dr. Daniela Schwarzer
Executive Director Europe and Eurasia, Open Society Foundations, Co-Vorsitzende des Projekts „Ideenwerkstatt Deutsche Außenpolitik“

Dr. Kira Vinke
Leiterin des Zentrums für Klima- und Außenpolitik, DGAP

Moderation:
Dr. Christian Mölling, DGAP-Forschungsdirektor, Co-Vorsitzender des Projekts „Ideenwerkstatt Deutsche Außenpolitik“

 

Die Veranstaltung findet online als Videokonferenz statt. Sie werden Gelegenheit haben, mitzudiskutieren und Fragen zu stellen. Bitte melden Sie sich hier für das Zoom-Meeting an. Nach der Anmeldung erhalten Sie eine Bestätigungsmail mit weiterführenden Informationen.

Zur Durchführung des Online-Webinars verwenden wir Zoom. Hinweise zur Datenverarbeitung finden Sie unter https://dgap.org/de/zoom. Wir möchten Sie darauf hinweisen, dass diese Veranstaltung aufgezeichnet wird.

Bei Fragen kontaktieren Sie bitte Charlotte von Fritsch (vonfritsch@dgap.org).

 

Das Projekt „Ideenwerkstatt Deutsche Außenpolitik“ wird von der Stiftung Mercator gefördert. Mehr Informationen zu dessen Arbeit und Publikationen finden sie hier.

Datum
20 September 2021
Uhrzeit
-
Ort der Veranstaltung

Deutschland

Zielgruppe
Think Tank Veranstaltung

Share