Kamingespräch mit Prof. Dr. Dr. h.c. Karl Kaiser

Otto-Wolff-Direktor des Forschungsinstituts und Mitglied des Geschäftsführenden Präsidiums der DGAP (1973 bis 2003)
Datum
13 September 2022
Uhrzeit
-
Ort der Veranstaltung
Deutschland
Einladungstyp
Nur für Mitglieder

Share

Prof. Dr. Dr. h.c. Karl Kaiser

Prof. Dr. Dr. h.c. Karl Kaiser, Ehem. Otto-Wolff-Direktor des Forschungsinstituts und Mitglied des Geschäftsführenden Präsidiums der DGAP (1973 bis 2003); Senior Fellow, Belfer Center for Science and International Affairs der Kennedy School of Government, Harvard University

im Gespräch mit

Dr. Guntram WolffOtto-Wolff-Direktor des Forschungsinstituts und Sprecher der Geschäftsführung der DGAP; Professor (Teilzeit), Freie Universität Brüssel

Die DGAP wurde in ihrer bald 70-jährigen Geschichte von wenigen so nachhaltig geprägt wie von ihrem ehemaligen Forschungsdirektor Prof. Dr. Dr. h.c. Karl Kaiser. Mit Leidenschaft für die internationale Verständigung hat der Politologe zwischen 1973 und 2003 die DGAP zu einer führenden außenpolitischen Denkfabrik entwickelt. In den letzten Monaten hat Karl Kaiser viele seiner persönlichen Erinnerungen an diese Zeit zu Papier gebracht. Daraus ist ein kleines Buch entstanden, das wir gerne mit Ihnen als Mitglieder der DGAP exklusiv teilen möchten.

Wir freuen uns sehr, dass Karl Kaiser aus diesem Anlass zu einem abendlichen Kamingespräch an seine alte Wirkungsstätte zurückkehrt. Gemeinsam mit ihm möchten wir darüber reflektieren, welche zentrale Rolle die DGAP bei der kritisch-konstruktiven Begleitung deutscher Außenpolitik in den 1970er, 1980er und 1990er Jahren gespielt hat. Gleichzeitig wollen wir nach vorne schauen und darüber debattieren, warum die DGAP heute mehr denn je gefordert ist, fundierte und unabhängige Analysen sowie prägnante, praxisbezogene Handlungsempfehlungen in die außenpolitische Debatte Deutschlands zu tragen.



 

Anmelden