Dr. Iryna Solonenko

Associate Fellow, Robert Bosch-Zentrum für Mittel- und Osteuropa, Russland und Zentralasien

Fachgebiete

  • Innenpolitik der Ukraine, insbesondere Oligarchie und Zivilgesellschaft
  • Beziehungen zwischen EU und Ukraine; die europäische Integration der Ukraine, insbesondere die Umsetzung des EU-Assoziierungsabkommens
  • Östliche Partnerschaft

Sprachen

Englisch, Deutsch, Russisch, Ukrainisch

Kontakt

E-Mail: solonenko@af.dgap.org

Iryna Solonenko ist seit Mai 2015 Associate Fellow am Robert Bosch-Zentrum für Mittel- und Osteuropa, Russland und Zentralasien der DGAP. Ihre Hauptforschungsgebiete sind die Europäische Nachbarschaftspolitik und die Östliche Partnerschaft sowie die postsowjetischen Volkswirtschaften, insbesondere die Verbindung zwischen politischer Macht und oligarchischer Kontrolle, sowie die Entwicklung der Zivilgesellschaft.

Seit 2012 arbeitet Solonenko an der Europa-Universität Viadrina Frankfurt (Oder) an einem Forschungsprojekt zu Beziehungen zwischen Staat und Wirtschaft in Hybridregimen, mit besonderem Fokus auf der politischen Rolle ukrainischer Oligarchen. Von 2000 bis 2012 war sie Leiterin des Europa-Programms der Open Society Foundations sowie Projektmanagerin am EastWest Institute in Kiew.

Solonenko studierte Internationale Beziehungen, Europastudien, Verwaltungswissenschaften und Geschichte an der Central European University, Budapest, der National Academy of Public Administration in Kiew und an der National University Kyiv-Mohyla Academy in Kiew.

In 2006–07 war sie Visiting Research Associate an der University of Birmingham, im Jahr 2009 Fellow des Study Program on European Security (SPES) am Institut für Europäische Politik in Berlin.

Solonenko hat EU-Institutionen beraten und war Beiratsmitglied verschiedener ukrainischer Behörden sowie der Kiewer Gespräche, des Bertelsmann Transformationsindex und des Eastern Partnership Index.

Publikationen

Filtern nach:


Ausgewählte Publikationen

EU-Ukraine Relations after the Ukrainian Parliamentary Elections
A new "Plan B" for Brussels' policies toward Kiev
von Andreas Umland, Iryna Solonenko
EU-Ukraine Relations after the Ukrainian Parliamentary Elections
After the manipulated elections to Ukraine's Verkhovna Rada in October 2012, Brussels' relations with Kiev are deadlocked. Ukraine is not fulfilling the signing conditions for the pre-initialed Association Agreement with the EU. Here an eight-point outline of further and alternative actions for the European Union.
Kategorie: Erweiterungsprozess, Europäische Union, Ukraine, Moldau, Georgien, Osteuropa
Wie lässt sich der Kampf für eine neue Ukraine gewinnen?
Reformen, neue Eliten und alte Strukturen
von Iryna Solonenko
DGAPanalyse Nr. 4, Mai 2016, 11 S. (in englischer Sprache)
Wie lässt sich der Kampf für eine neue Ukraine gewinnen?
Im April wurde in der Ukraine die dritte Regierung seit den Maidan-Protesten gebildet. Wo befindet sich das Land auf dem Weg des demokratischen Wandels? Der Kampf zwischen den Partikularinteressen des alten Systems und Reformern, die einen neuen Sozialvertrag durchsetzen wollen, dauert an. Wer wird gewinnen? Und wie können externe Akteure dem Land dabei helfen, politische Verantwortlichkeit zu stärken, Monopole aufzubrechen und die Korruption zu bekämpfen?
Kategorie: Demokratisierung/Politischer Systemwechsel, Reform, Ukraine
Veranstaltungen
DGAP in den Medien
dgap info