Die UMP und der Druck von Rechts

Das rechte Lager ein Jahr vor den Präsidentschaftswahlen in Frankreich

24. May 2011 - 0:00 | von Florence Haegel

DGAPanalyse Frankreich 4, 24. Mai 2011, 10 S.

Kategorie: Politische Kultur, Staat und Gesellschaft, Politische Partizipation, Innere Sicherheit, Frankreich

Angesichts des Erstarkens des rechtsextremen Front National (FN) setzt die Regierungspartei UMP auf Abgrenzung, während sie zugleich zentrale Themen des FN wie die nationale Identität oder die Rolle des Islam in die eigene Agenda übernimmt. Die Strategie, den FN durch eigene Radikalisierung und die Aneignung seiner Themen zu schwächen, birgt allerdings die Gefahr einer schleichenden Legitimierung extremer Positionen, ohne dass die UMP langfristig Wähler hinzugewinnt.

 
DGAP in den Medien