Entente Cordiale

Eine erste Bilanz französisch-britischer Zusammenarbeit in der Sicherheits- und Verteidigungspolitik

28. August 2012 - 0:00 | von Ronja Kempin, Jocelyn Mawdsley, Stefan Steinicke

DGAPanalyse 10, 27. August 2012, 20 S.

Kategorie: Sicherheitspolitik, West Europa, Frankreich, Vereinigtes Königreich

Mit der Kooperation wollen Paris und London sich eine konkurrenzfähige Rüstungsindustrie und die Fähigkeit zur militärischen Intervention bewahren. Seit der Unterzeichnung der Verträge vom November 2010 sind bereits einige Erfolge vorzuweisen. Um eine sicherheitspolitische Spaltung Europas zu vermeiden, muss sich allerdings Deutschland der Zusammenarbeit anschließen und auf eine Abstimmung der französisch-britischen und deutsch-französischen Vorhaben hinwirken.

Foto: iStockphoto

Die HMS Ocean: amphibisches Kriegsschiff der britischen Marine

 
DGAP in den Medien
  • In Saudi-Arabien „America-First-Strategie“ umsetzen

    20. May 2017 - 0:00 | Interview mit Sebastian Sons | Deutschlandfunk, Handelsblatt, Wiener Zeitung

    Sebastian Sons erklärt in einem Interview des Deutschlandfunks, warum Donald Trump nach Saudi-Arabien gereist ist.

  • Rouhani alles andere als ein Reformer

    20. May 2017 - 0:00 | Interview mit Ali Fathollah-Nejad | Tagesschau24.de, Arte und Deutsche Welle

    Mit Blick auf die Präsidentschaftswahlen im Iran erklärt Ali Fathollah-Nejad die Lage im Land bei Tagesschau24.

  • Der Iran ist fragiler als es scheint

    18. May 2017 - 0:00 | Gastbeitrag von Ali Fathollha-Nejad | Deutschlandfunk Kultur, 3sat, detektor.fm

    Bei Deutschlandfunk bilanziert Ali Fathollah-Nejad die Präsidentschaft von Hassan Rohani und fordert einen Kurswechsel.

dgap info