Alfred von Oppenheim-Zentrum für Europäische Zukunftsfragen

Die EU-Außenbeziehungen zu stärken und so den EU-Staaten größeres internationales Gesicht zu verleihen bleibt ein zentrales Vorhaben der Europäischen Union und ihrer Mitglieder.

Das Oppenheim-Zentrum versteht sich als Ort wissenschaftlicher Analyse und Debatte außenpolitischer Fragen der europäischen Integration. Schwerpunkte des Oppenheim-Zentrums sind die Grundlagen der EU-Außen- Sicherheitspolitik unter dem Vertrag von Lissabon, die Erweiterungspolitik der EU und die Europäische Nachbarschaftspolitik sowie Europäische Migrations- und Asylpolitik.

Darüber hinaus hat sich das Oppenheim-Zentrum seit seiner Gründung im Jahr 2006 zu einem Kompetenzzentrum für Grundsatzfragen deutscher Europapolitik entwickelt.

Mit Publikationen und Veranstaltungen trägt das Zentrum dazu bei, den Austausch zwischen Politik, Verwaltung, Zivilgesellschaft und Medien zu stärken – sowie zwischen Berlin, Brüssel und anderen europäischen Hauptstädten. Diesem Ziel dient auch die Vernetzung mit dem European Policy Institutes Network (EPIN) und dem Netzwerk Europäische Bewegung Deutschland (EBD).

Das AOZ will so Impulse für die Weiterentwicklung der außenpolitischen und sicherheitspolitischen Rolle der Europäischen Union setzen und Empfehlungen für die deutsche Europapolitik geben.

Schwerpunkte

  • Aktuelle Entwicklungen der EU-Außenbeziehungen
  • Deutsche Europapolitik, Rolle Deutschlands in der EU
  • Grundsatzfragen der Europäischen Integration
  • Migration, Asyl, Flucht
  • Erweiterungspolitik der EU (v.a. Westlicher Balkan)

Bitte beachten: 
Interessenten an Praktika im Bereich Migration schicken Ihre Bewerbungsunterlagen (Anschreiben, Lebenslauf, Zeugnisse) bitte an migration-bewerbung@dgap.org. Bewerbungsfrist ist der 30. April 2019.
Voraussetzungen sind ein Universitätsstudium oder -abschluss in Public Policy oder einem anderen für das Thema Migration relevanten Fachgebiet, akademisches Wissen im Bereich Migration und sehr gute Englisch- und Deutschkenntnisse in Wort und Schrift. Erwünscht (aber nicht zwingend notwendig) sind zudem erste Berufserfahrung und/oder Erfahrung mit Forschung und Politikberatung und/oder Interesse an der Visualisierung von Zahlen und Statistiken.

Publications

  • Den Bad Guys die Stirn bieten

    Der internationale Einfluss der EU ist massiv gesunken. Kann der neue Außenbeauftragte Josep Borrell die Wende schaffen?

    von Jana Puglierin | European Union
    Internationale Politik und Gesellschaft (IPG), Europäische Integration, 12.08.2019

    Den Bad Guys die Stirn bieten

    Josep Borrell erwartet ein schweres Erbe, wenn er am 1. November 2019 die Nachfolge von Federica Mogherini als Hoher Vertreter der Europäischen Union (EU) für Außen- und Sicherheitspolitik antritt.

  • The Unraveling of the Shanghai „Deal“

    US-China Trade-cum-Currency Conflict comes to Europe

    von Shahin Vallée | China, Economy and Currency
    DGAPstandpunkt 21, 8. August 2019, 2 S.

    The Unraveling of the Shanghai „Deal“

    The trade conflict between the US and China has now clearly escalated into the currency realm. This will force Europe to respond to avert being the “variable of adjustment” for an economic conflict from which it cannot remain an innocent bystander.

  • The Unraveling of the Shanghai “Deal”

    US-China Trade-cum-Currency Conflict comes to Europe

    von Shahin Vallée | China, Economy and Currency
    DGAPviewpoint 21 (August 2019), 2 pp.

    The Unraveling of the Shanghai “Deal”

    The trade conflict between the US and China has now clearly escalated into the currency realm. This will force Europe to respond to avert being the “variable of adjustment” for an economic conflict from which it cannot remain an innocent bystander.

Events

dgap info
DGAP in den Medien