29. Juni 2020

Finanzexperte Martin Wiesmann wird Senior Associate Fellow der DGAP

Zum 1. Juli 2020 wird der langjährige J.P. Morgan Banker Martin Wiesmann als Senior Associate Fellow den Forschungsbereich Geoökonomie der DGAP verstärken.  

„Wir freuen uns, dass wir mit Martin Wiesmann einen ausgewiesenen Experten aus der Finanz- und Bankenbranche gewinnen konnten. Herr Wiesmann wird mit seinen breiten Erfahrungen dazu beitragen, dass wir die strategischen Herausforderungen Deutschlands und Europas in internationalen Wirtschafts- und Finanzfragen noch zielgenauer antizipieren können”, sagt DGAP-Direktorin Dr. Daniela Schwarzer.

„Die Deutsche Gesellschaft für Auswärtige Politik gehört zu den führenden Think Tanks in Europa, und ich freue mich sehr darauf, das Team der DGAP gerade bei den zentralen Themen, die sich heute im Bereich der Geoökonomie für Deutschland und Europa stellen, zu unterstützen”, sagte Martin Wiesmann.

Martin Wiesmann (54) war seit 2007 in leitenden Positionen bei J.P. Morgan tätig, zuletzt von Juni 2015 bis März 2020 als Vice Chairman des Investmentbanking von J.P. Morgan in Europa. In dieser Funktion beriet er große Unternehmen und Institutionen des öffentlichen Sektors. Wiesmann verfügt über rund 30 Jahre Erfahrung in der Finanzbranche und war an zahlreichen transformierenden Transaktionen im Unternehmens- und Kapitalmarktbereich beteiligt, unter anderem in der Transport- und Automobilbranche sowie im Immobilien- und Finanzsektor. Vor seinem Wechsel zu J.P. Morgan 2007 war Wiesmann im Investmentbanking der Deutschen Bank tätig. Seine Berufslaufbahn begann er 1991 bei der Dresdner Bank.

Wiesmann hat mit einen Magister Artium in Politik, Geschichte und Öffentlichem Recht an der Universität Bonn abgeschlossen. Am Institut d’Etudes Politiques de Paris („Sciences Po“) hat er Politik studiert und einen Master of Business Administration (MBA) an der Joseph Katz School of Business in Pittsburgh erworben.

Kontakt
Core Expertise topic
Core Expertise region

Share

Verwandter Inhalt