Analyse

20. Januar 2016

Migration und Sicherheit in Europas südlicher Nachbarschaft

Warum die EU den Maghreb-Sahel als Großregion verstehen muss

Im Maghreb verschob der „Arabische Frühling“ die Grundkoordinaten, im Sahel hat derweil Terrorismus die seit langem prekäre Lage weiter verschlechtert. Lange Zeit wurden die beiden Regionen getrennt voneinander betrachtet, doch ihre politischen und wirtschaftlichen Verflechtungen wie Probleme sind regionenübergreifend – gerade in Hinblick auf Migration und Sicherheit ist eine ganzheitliche Perspektive auf die Großregion vonnöten.

Bibliografische Angaben

DGAPanalyse 1, 20. Januar 2016, 16 S.

Share

Verwandter Inhalt