Policy Brief

24. Juli 2018

Kurzfristiger Gewinner, langfristiger Verlierer

Aufgekündigtes Atomabkommen mit Iran

Durch den US-Ausstieg aus dem Atomabkommen mit Iran sieht sich Saudi-Arabien als Regionalmacht gestärkt. Doch dies könnte sich als trügerische Wahrnehmung erweisen: Denn auch Iran konnte seinen Einfluss in Richtung Syrien und Irak ausbauen. Für die Region droht neue Instabilität. Der Konflikt zwischen Iran und Israel könnte sogar in einem neuen Wettrüsten münden. Deshalb sollte die saudische Führung US-Präsident Trump auf ein neues Abkommen drängen. Auch Deutschland sollte diesen Schritt unterstützen.

PDF
Bibliografische Angaben

DGAPkompakt 14, 24. Juli 2018, 5 S.

Share

Verwandter Inhalt