GKND - "Im Spielfeld der Mächte – Deutsche Sicherheitspolitik in Afrika vor dem Hintergrund einer Weltordnung im Wandel"

EINLADUNG

Die Deutsche Gesellschaft für Auswärtige Politik und der Gesprächskreis Nachrichtendienste in Deutschland laden Sie ein zu einer Paneldiskussion

Im Spielfeld der Mächte – Deutsche Sicherheitspolitik in Afrika vor dem Hintergrund einer Weltordnung im Wandel

Freitag, 22. November 2019, 18:30 bis 20:00 Uhr DGAP, Rauchstr. 17, 10787 Berlin

Krisen und Konflikte in Afrika sind in den letzten Jahren zunehmend in den Fokus deutscher Sicherheitspolitik gerückt. Ob Friedensmissionen in Mali, Polizeiausbildung in Niger oder Mediationsunterstützung im Sudan: Deutschland ist vielfältig engagiert. Gleichzeitig mischen sich auch andere äußere Mächte wie China, Russland oder die Golfstaaten vermehrt in Krisen auf dem afrikanischen Kontinent ein und bieten manch afrikanischer Regierung einen vermeintlich einfachen Zugang zu Kapital und politischer Unterstützung.

Gemeinsam mit Ihnen möchten wir die geopolitischen Herausforderungen für deutsche Afrikapolitik und den Umgang mit anderen externen Akteuren im Krisenmanagement diskutieren.

Impulsvortrag:    

Hans-Josef Beth, Ehemals Bundesnachrichtendienst (BND), zuletzt Leiter der Abteilung Internationaler Terrorismus

Panel:                  

Hans-Josef Beth

Dr. Sonja Kreibich, Leiterin Referat Grundsatzfragen Subsahara-Afrika, Auswärtiges Amt

Dr. Gerrit Kurtz, Research Fellow für deutsche und europäische Außen- und Sicherheitspolitik in Afrika, DGAP

Moderation:         

Victoria Rietig, Senior Fellow für Migration, DGAP

 

Datum
22 November 2019
Uhrzeit
-
Ort der Veranstaltung

Deutsche Gesellschaft für Auswärtige Politik e.V.
Rauchstraße 17/18
10787 Berlin
Deutschland

Core Expertise topic
Core Expertise region

Share