Gaming und Außenpolitik

Junge DGAP & Auswärtiges Amt
Bild
Orange-Gelbes Visual zum Thema Gaming und Außenpolitik von Junge DGAP und Auswärtiges Amt

Zum Auftakt der deutschen EU-Ratspräsidentschaft initiieren wir gemeinsam mit dem Auswärtigen Amt (AA) eine ungewöhnliche Diskussionsreihe, die auf eine Initiative unseres Mitglieds Manouchehr Shamsrizi zurückzuführen ist.

Dieser verantwortete im vergangenen Jahr eine Studie für das AA, die sich mit dem Potenzial von Videospielen als Kulturtechnik und den dazugehörigen Technologien – wie beispielsweise Virtueller Realität, Künstlicher Intelligenz – für die Public Diplomacy im Rahmen der Ratspräsidentschaft beschäftigt hat.

Die gesamte Ratspräsidentschaft über soll es einen monatlichen Austausch zwischen unseren an diesen Themen interessierten Mitgliedern, involvierten Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern des AA und auch Externen geben. Zum Auftakt führen Manouchehr Shamsrizi, Co-Founder des gamelab.berlin der Humboldt-Universität und ehemaliger Global Justice Fellow am Lehrstuhl für Philosophy and International Affairs der Yale University, in die Beziehungen zwischen Gaming (einschließlich seiner Derivate und Nachbarschaften wie eSport, Escape Rooms, und drone racing) sowie Außen- und Sicherheitspolitik ein. Anschließend kommentiert Kaspar Johannes Meyer, Policy Officer im AA und dort für Gaming-bezogene Aktivitäten mitverantwortlich, und stellt ein konkretes Gaming-Projekt des AA für die Zeit der Ratspräsidentschaft Deutschlands vor.

Für die kommenden Veranstaltungen freuen wir uns, wie immer, über Vorschläge und Beiträge aus den Reihen unserer Mitglieder.

Untenstehend finden Sie die direkten Einwahldaten für das Event. Die Zoom-Veranstaltung wird vom Auswärtigen Amt ausgetragen.

Für die Anmeldung kontaktieren Sie bitte Venetia Malim malim@dgap.org

Datum
06 Juli 2020
Uhrzeit
-
Einladungstyp
Nur für Junge DGAP
Web Talk
Kontakt

Share