DGAPforum NRW/Düsseldorf: Afrikapolitik neu gedacht

Völkerwanderung, Demokratie und Jugend

 
EINLADUNG

Die Deutsche Gesellschaft für Auswärtige Politik, Forum NRW/ Düsseldorf, lädt Sie in Zusammenarbeit mit der Friedrich-Naumann-Stiftung für die Freiheit zu einem Vortragsabend mit Diskussion ein:

Afrikapolitik neu gedacht – Völkerwanderung, Demokratie und Jugend

Mittwoch, den 30. Oktober 2019, um 19:00 Uhr Industrie-Club Düsseldorf, Elberfelder Straße 6, 40213 Düsseldorf

Dr. Prinz Asfa-Wossen Asserate Autor, Unternehmensberater und politischer Analyst

Afrikas Zukunft soll nicht den Kontinent verlassen. Prinz Asfa-Wossen Asserate, ein profunder Kenner des afrikanischen Kontinents, wird in seinem Vortrag die Ursachen der Massenflucht aus Afrika und die Zukunftsperspektiven des Kontinents schildern. Er appelliert an die europäischen Staaten, ihre Politik gegenüber dem Kontinent grundlegend zu ändern. Andernfalls könnte diese große Herausforderung Europas im 21. Jahrhundert in einer noch größeren Krise enden.

Die Begrüßung erfolgt durch Lenka Heimöller, Vorsitzende des DGAP Forums NRW/Düsseldorf.

Nach der Veranstaltung wird zu einem Empfang gebeten. Bitte bestätigen Sie Ihre Teilnahme spätestens bis zum 28. Oktober 2019 per E-Mail an: events@dgap.org. Die Anzahl der Plätze ist begrenzt, wir bitten daher um rechtzeitige Anmeldung.

Die Veranstaltung findet mit freundlicher Unterstützung der Friedrich- Naumann-Stiftung für die Freiheit und der Peter Klöckner-Stiftung statt.

Mit freundlichen Grüßen

Lenka Heimöller Vorsitzende,

DGAP Forum NRW/Düsseldorf

 

Datum
30 Oktober 2019
Uhrzeit
-
Einladungstyp
Nur für geladene Gäste
Diskussion
Zielgruppe
DGAP Regionalforum NRW

Share