Fachgebiete

  • Terrorismusbekämpfung und Extremismusprävention in Russland, Zentralasien und dem Westbalkan
  • Geopolitik und Geostrategien in internationaler Terrorismusbekämpfung
  • Demokratische Rückentwicklung in Europa

Sprachen

Deutsch, Englisch, Russisch

Miriam Heß ist seit November 2019 Mitarbeiterin im Projekt „Terrorismusbekämpfung und Prävention von gewalttätigem Extremismus“ im Programm Sicherheit und Verteidigung der DGAP. Hier ist sie für die organisatorische Konzeption und Umsetzung der Workshops und öffentlichen Veranstaltungen sowie des Newsletters im Rahmen des International Forum for Expert Exchange on Countering Islamist Extremism (InFoEx) zuständig.

Sie studierte National and International Administration and Policy an der Universität Potsdam sowie Politikwissenschaften an der Universität Hamburg. Im Rahmen einer Promotion an der Universität Leipzig untersucht sie den Einfluss des internationalen Systems auf illiberale Entwicklung in osteuropäischen Demokratien. Zuvor arbeitete sie für das Robert Bosch-Zentrum für Mittel- und Osteuropa, Russland und Zentralasien und in der Veranstaltungsorganisation der DGAP, für das Aspen Institute Germany und absolvierte Auslandsaufenthalte in Russland. Sie spricht Englisch und Russisch und lernt Bulgarisch.

Publikationen