Anna Quirin

Programmmitarbeiterin, Robert Bosch-Zentrum für Mittel- und Osteuropa, Russland und Zentralasien

Fachgebiete

  • Good Governance und Transformationsprozesse in Mittel- und Osteuropa
  • Deutsch-polnische Beziehungen
  • Innen- und Außenpolitik Polens
  • Nation Branding, Public Diplomacy

Sprachen

Englisch, Polnisch

Kontakt

Tel.: +49 (0)30 25 42 31-47
E-Mail: quirin@dgap.org

Seit 2008 arbeitet Anna Quirin für das Robert Bosch-Zentrum für Mittel- und Osteuropa, Russland und Zentralasien der DGAP. Im Rahmen ihrer Tätigkeit hat sie u.a. 2009-2014 den Gesprächskreis Polen und 2008-2010 das in Kooperation mit der Robert Bosch Stiftung und dem Auswärtigen Amt durchgeführte „Diplomatenkolleg“ betreut. Im April 2016 übernahm sie als Elternzeitvertretung die Leitung des Carl Friedrich Goerdeler-Kollegs für Good Governance, eines Weiterbildungsprogramms für Nachwuchsführungskräfte aus Armenien, Aserbaidschan, Belarus, Georgien, Moldau, Russland, der Türkei und der Ukraine.

Vor ihrer Tätigkeit für die DGAP arbeitete Anna Quirin als Länderreferentin für Mittel- und Osteuropa, Südosteuropa und Asien in der Industrie- und Handelskammer Kassel. 2003 bis 2004 war sie Gastdozentin an der Universität Erfurt und der Fachhochschule Nordhausen.

Anna Quirin studierte Volkswirtschaftslehre und Internationale Beziehungen in Breslau und Marburg. Derzeit promoviert sie in Politikwissenschaft an der Nikolaus-Kopernikus-Universität in Toruń.

Publikationen

Filtern nach:


Ausgewählte Publikationen

Polen auf Stabilitätskurs
von Stephen Bastos, Anna Quirin
DGAPkompakt 8, 12. Oktober 2011, 8 S.
Polen auf Stabilitätskurs
Premier Donald Tusk und seine Regierungspartei „Bürgerplattform“ haben die Parlamentswahlen in Polen mit 39 Prozent der Stimmen klar für sich entschieden. Die Oppositionspartei „Recht und Gerechtigkeit“ von Jarosław Kaczyński landete bei 30 Prozent. Damit ist zum ersten Mal seit 1989 eine Regierung bestätigt worden. Die Parteienlandschaft hat sich weiter stabilisiert. Das Land kann sich zudem als verantwortungsvoller Gestaltungspartner in Europa profilieren.
Kategorie: Polen
Enthusiasmus, der Berge versetzt?
Die polnische EU-Ratspräsidentschaft 2011
von Anna Quirin
DGAPstandpunkt 7, 20. Juli 2011, 2 S.
Enthusiasmus, der Berge versetzt?
Der Krisengipfel der EU-Staats- und Regierungschefs am 21. Juli war auch eine erste Bewährungsprobe für die polnische Ratspräsidentschaft. Polen will die finanzpolitischen Probleme durch eine Stärkung der Union lösen, mit seiner pro-europäischen Haltung die EU-Kollegen mitreißen und zudem eigene Akzente setzen. Irene Hahn und Anna Quirin werfen einen Blick auf die ambitionierte Agenda Warschaus und weisen auf die Herausforderungen hin, die sich bei der Umsetzung ergeben.
Kategorie: Europäische Union, Europa
Veranstaltungen
DGAP in den Medien
dgap info