„Informationen lassen sich nicht aufhalten“
„Informationen lassen sich nicht aufhalten“

Andrej Soldatow zur Digitalisierung in Russland

18. December 2018 - 0:00 | von Alena Epifanova | Russische Föderation, Cyber Security

Digitalisierung ist einer der innovativen Wirtschaftsbereiche in Russland, der das intellektuelle Potential des Landes verdeutlicht. Im Vergleich zu Deutschland ist es in russischen Städten oft leichter, Zugang zum Internet zu bekommen. Russland ist eine Vernetzungsgesellschaft, die sozialen Netzwerke boomen. Gleichzeitig versucht der russische Staat, auch diesen Bereich systematisch unter Kontrolle zu bringen, was technisch nicht immer gelingt und zu mehr technologischer Kooperation mit China führt.

Publikationen

  • Streit um Meerenge von Kertsch

    Osteuropa-Experte Stefan Meister: "Die russische Seite bereitet die Eskalation systematisch vor"


    stern.de, 28. November 2018

    Streit um Meerenge von Kertsch

    Eine kleine Meerenge provoziert einen großen Konflikt: Russland und die Ukraine rüsten nach dem Zusammenstoß im Asowschen Meer verbal immer weiter auf. Der Osteuropa-Kenner Stefan Meister erklärt im stern-Interview, wer welche Interessen verfolgt.

  • Drohender US-Ausstieg aus dem INF-Vertrag

    Europa braucht eine neue Sicherheitsordnung

    von Christian Mölling | Rüstung
    DGAPkompakt 27, 25. Oktober 2018, 5 S.

    Drohender US-Ausstieg aus dem INF-Vertrag

    Die US-Regierung möchte den INF-Vertrag zur Beschränkung von landgestützten Mittelstreckenwaffen verlassen. Die Folgen wird vor allem Europa spüren. Der Ausstieg beschleunigt den Wandel der europäischen Sicherheitsordnung. Denn Russland hat trotz des Vertrages ein nukleares Arsenal aufgebaut, mit dem es heute schnell und massiv den europäischen Kontinent angreifen kann. Deutschland sollte sich für mehr Zusammenhalt in der NATO einsetzen, Russland zur Vertragseinhaltung auffordern und die US-Bedenken aufnehmen.

  • Zwischen alter und neuer Weltordnung

    Die Logik der Russischen Außen- und Sicherheitspolitik

    von Dr. Stefan Meister, Pavel Baev, Pavel Felgenhauer, Alexander Golts, Alexander Kolbin, Peter Pomerantsev | Russische Föderation, Sicherheitspolitik
    DGAPkompakt 20, 21. September 2018, 32 S.

    Zwischen alter und neuer Weltordnung

    Politische Entscheidungen im System von Präsident Wladimir Putin folgen einer militärisch-technischen Logik und militärische Stärke ist ein Hauptinstrument russischer Außenpolitik. Die Modernisierung des nuklearen Potentials wird als Faustpfand in der Abschreckung vor allem gegenüber den USA gesehen, das Russland zugleich auf Augenhöhe mit dem Gegner bringt. Ebenso legitim ist für den Kreml die hybride Kriegsführung mit Desinformation, Cyber-Angriffen, Fake-News und von Russland gesteuerten Auslandsmedien.

Veranstaltungen

Georgien – Geopolitischer Brennpunkt und kultureller Schmelztiegel
Buchvorstellung „Georgien – Ein Länderportrait“
24.09.2018 | 18:00 - 19:30 | DGAP | Georgien
Kategorie: Georgien
Shaping Europe
The Baltic States and their Role in Driving EU Reform
20.09.2018 | 18:30 - 20:00 | DGAP
Security in the Baltics: Perception and Reality
05.09.2018 | 18:00 - 20:00 | DGAP
Programme zum Schwerpunkt
  • Robert Bosch-Zentrum für Mittel- und Osteuropa, Russland und Zentralasien

DGAP in den Medien
dgap info