Krim-Krise

Referendum und Sanktionen lassen den Streit um die Ukraine weiter eskalieren. Empfehlungen zur Lösung des Konflikts

14. March 2014 - 0:00 | von Christian Wipperfürth

DGAPkompakt 5, 14. März 2014, 8 S.

Kategorie: Konflikte und Strategien, Ukraine, Russische Föderation, Europa

Am 16. März soll auf der Krim ein Referendum über den Beitritt der Halbinsel zu Russland stattfinden. Es wäre der vorläufige Höhepunkt der Krise um die Ukraine, in die sich die neuen Kräfte in Kiew, die Regionalregierung der Krim, aber auch der Westen und Russland immer tiefer manövriert haben. Bei dem Ringen werden am Ende alle Beteiligten verlieren. Wie aber lässt sich die Logik der Konfrontation durchbrechen? Christian Wipperfürth mit einer Lageanalyse und einem Fünf-Punkte-Plan.

Vlad Archic, CC BY

Partie ohne Gewinner: Machtpoker um die Krim