Außenpolitik in der Wirtschafts- und Finanzkrise

DGAP-Jahrbuch Internationale Politik, Band 29

14. December 2012 - 0:00 | von Josef Braml, Stefan Mair, Eberhard Sandschneider

Oldenbourg-Verlag, Dezember 2012, 487 S.

Kategorie: Wirtschaft & Finanzen, Finanzkrise

Inwiefern belasten die Erschütterungen des Wirtschafts- und Finanzsystems, die sich mittlerweile zur Schuldenkrise ausgeweitet haben, das innen- und außenpolitische Handeln von Staaten? Welche Folgen hat dies für die bilateralen Beziehungen und für die Arbeit internationaler Organisationen? Das aktuelle Jahrbuch der Deutschen Gesellschaft für Auswärtige Politik lässt 80 renommierte Experten aus Wissenschaft, Wirtschaft und operativer Politik zu Wort kommen.

Foto: iStockphoto

   

Rezensionen und Reaktionen

Dr. Guido Westerwelle, Bundesaußenminister, Oktober 2012: Diesem Jahrbuch der Deutschen Gesellschaft für Auswärtige Politik kommt das Verdienst zu, die Entwicklung der EU in der Finanz- und Wirtschaftskrise ebenso wie zentrale weltweite Machtverschiebungen darzustellen, zu analysieren und Handlungsempfehlungen zu formulieren. Systematische Betrachtungen der Krise und möglicher Lösungsansätze werden durch eine vergleichende Analyse der G20-Staaten und einen kritischen Blick auf Chancen und Grenzen des Multilateralismus ergänzt. Zu Wort kommen Vertreter von Politik, Wissenschaft, Think-Tanks, Wirtschaft und Journalismus. Dieser facettenreiche Ansatz wird der zunehmenden Komplexität von Außenpolitik im 21. Jahrhundert gerecht und verleiht dem Nachdenken über Deutschlands Rolle in einer sich verändernden Welt interessante Impulse. Über die Finanz- und Wirtschaftskrise hinaus verheißt dieses Jahrbuch, zu einer konstruktiven Debatte um Herausforderungen zur Zukunft der Europäischen Union und der Globalisierung in der interessierten Öffentlichkeit beizutragen.

Kontakt

Dr. Josef Braml, geschäftsführender Herausgeber und Redakteur
E-Mail: braml@dgap.org, Tel.: +49 (0)30 25 42 31-12

Bestellinformation

Oldenbourg Verlag

DGAP-Mitglieder können das Buch zu einem ermäßigten Preis erwerben. Das Bestellformular können Sie unter diesem Artikel herunterladen.

 
Veranstaltungen
DGAP in den Medien
dgap info