Neuer DGAP Senior Fellow mit Visegrad-Expertise

Milan Nič ist neuer Senior Fellow des Robert Bosch-Zentrums für Mittel- und Osteuropa, Russland und Zentralasien.

26. April 2017 - 0:00

Kategorie:

Seit 1. April 2017 ist Milan Nič Senior Fellow des Robert Bosch-Zentrums für Mittel- und Osteuropa, Russland und Zentralasien der DGAP. Er ist ein ausgewiesener Experte für die Länder der Visegrad-Gruppe: Polen, die Slowakei, Tschechien und Ungarn. Zu seinen Fachgebieten zählen außerdem die EU-Integration, die europäische Sicherheitspolitik sowie die EU- und NATO-Erweiterung.

Zuvor war Milan Nič Leiter des Europa-Programms des GLOBSEC Policy Institute in Bratislava und leitete als geschäftsführender Direktor dessen Vorgängerinstitution, das Central European Policy Institute (CEPI). Zwischen 2010 und 2012 war er leitender Berater des stellvertretenden Außenministers der Slowakei, davor beriet er den Hohen Repräsentanten/EU-Sonderbeauftragten für Bosnien und Herzegowina.

Milan Nič sagt: „Es ist mir eine Ehre, dem ausgezeichneten Team der DGAP beizutreten – gerade zu einer für Europas Zukunft so kritischen Zeit. Die bisherigen Errungenschaften der EU-Erweiterung stehen auf dem Spiel, und der strategische Dialog zwischen Berlin und den mitteleuropäischen Ländern muss verstärkt werden. Dies ist auch für Think-Tanks eine Aufgabe.“

 

Experten

DGAP in den Medien