26. April 2021

Daniela Schwarzer wird Executive Director für die Open Society Foundations

DGAP-Direktorin Prof. Dr. Daniela Schwarzer hat seit 2016 die Neuausrichtung der Deutschen Gesellschaft für Auswärtige Politik (DGAP) maßgeblich vorangebracht. Nach ihrer ersten Amtszeit wird sie sich einer neuen beruflichen Herausforderung bei den Open Society Foundations stellen und die Arbeit der DGAP künftig als Vorstandsmitglied unterstützen. Ihre Nachfolge tritt ab Mitte Juni die deutsch-amerikanische Politologin Cathryn Clüver Ashbrook an. 

Nach beinahe fünfjähriger Amtszeit als Direktorin der DGAP wird Prof. Dr. Daniela Schwarzer ab Mai 2021 als Executive Director die Open Society Foundations (OSF) in Europa und Eurasien leiten. Daniela Schwarzer hat zusammen mit den Ko-Geschäftsführern, Verwaltungsdirektor Dr. Thorsten Klaßen und IP-Chefredakteur Martin Bialecki, die DGAP wettbewerbs- und zukunftsfähig aufgestellt. Die Neuaufstellung des Forschungsinstituts und der erfolgreiche Relaunch des Außenauftritts unter Schwarzers Führung haben die DGAP moderner, international sichtbarer und relevanter gemacht – für Entscheidungsträgerinnen und -träger in Politik und Wirtschaft ebenso wie für die DGAP Mitglieder.

DGAP-Präsident Tom Enders erklärt: „Für ihren enormen Einsatz will ich Daniela Schwarzer sehr herzlich danken! Wir freuen uns sehr, dass sie uns verbunden bleibt und bereit ist, die Arbeit unserer Gesellschaft künftig als Vorstandsmitglied zu unterstützen. Ich blicke positiv in die Zukunft und auf die gemeinsamen Projekte, die wir mit ihr in dieser neuen Funktion anstoßen und umsetzen werden.”

Kontakt

Share

Verwandter Inhalt