Die deutsche Europa- und Außenpolitik nach der Wahl zum Europäischen Parlament

Europapolitisches Fachsymposium zu Ehren des 80. Geburtstags von Dr. Arend Oetker, dem Präsidenten der DGAP

27.05.2019 | 16:30 - 19:00 | Haus der Deutschen Wirtschaft (DIHK) Berlin | Nur für geladene Gäste

Kategorie: Wahlen

„Auf jeden Fall etwas Inhaltliches“ – das war Dr. Arend Oetkers Bitte, als die DGAP ihn nach dem gewünschten Veranstaltungsformat zu seinem 80. Geburtstag fragte, „und bitte etwas zu Europa“. Der Wunsch des scheidenden Präsidenten mündete nach dem Wahltag in das europapolitische Fachsymposium „Deutsche Europa- und Außenpolitik nach der Wahl zum Europäischen Parlament“ - mit mehr als 300 Zusagen im Haus der Wirtschaft in Berlin.

© DGAP/Enters

Kämpferisch sprach sich Deutschlands EU-Kommissar Günther Oettinger in seiner Keynote dafür aus, einen gemeinsamen Plan für Europa zu entwickeln: „Wenn wir unsere Werteordnung behalten wollen, müssen wir endlich dafür kämpfen.“ In Panel eins ging es anschließend um die EU in der Welt von morgen. Trotz kontroverser Debatte waren sich dort Dr. Hannah Neumann (Bündnis 90/Die Grünen), Axel Dittmann (Auswärtiges Amt) und Dr. Josef Braml (DGAP) in einem Punkt einig: „Wir müssen in Europa zusammenhalten, um die immer raueren Rahmenbedingungen zu stemmen – dafür bleibt noch einiges zu tun.“ Das zweite Panel nahm im Format einer Town Hall die Reform- und Handlungsfähigkeit der EU nach der Wahl in den Blick. Heinrich Brauß (Senior Associate Fellow DGAP), Dr. Stormy-Annika Mildner (BDI), Jana Puglierin (DGAP) und Bernd Hüttemann (Europäische Bewegung) schlugen einen weiten Bogen von der Frage nach einer europäischen Armee über Folgen der Wahl für die Handelspolitik und die anstehende  Postenverteilung bis zu den Konsequenzen aus einem viel diverser besetzten Parlament. Das letzte Wort hatte Arend Oetker selbst: „Dieses Symposium hat es wieder bewiesen. Gäbe es diese DGAP nicht, man müsste sie erfinden.“

Programm:

Begrüßung:

Dr. Volker Stanzel
Vize-Präsident der DGAP

Dr. Daniela Schwarzer
Direktorin der DGAP 

Impulsvorträge:

Blick aus Brüssel

Günther Oettinger
EU-Kommissar für Haushalt und Personal

Paneldiskussion:

Deutschland und die EU in der Welt von morgen

Günther Oettinger

Andreas Michaelis
Staatssekretär, Auswärtiges Amt

Dr. Hannah Neumann
B‘90/Die Grünen-Kandidatin für die Europawahl 2019

Dr. Josef Braml
Programmleiter USA/Transatlantische Beziehungen der DGAP

Moderation:

Dr. Daniela Schwarzer

Town Hall Debate:

Die Reform- und Handlungsfähigkeit der EU nach der Wahl

Heinrich Brauß
Senior Associate Fellow, Programm Sicherheit, Verteidigung, Rüstung der DGAP

Bernd Hüttemann
Generalsekretär, Europäische Bewegung Deutschland

Dr. Stormy-Annika Mildner
Abteilungsleiterin Außenwirtschaftspolitik des Bundesverbandes der Deutschen Industrie (BDI)

Dr. Jana Puglierin
Leiterin des Alfred von Oppenheim-Zentrums für Europäische Zukunftsfragen der DGAP

Moderation: 

Martin Bialecki 
Chefredakteur, Internationale Politik und Berlin Policy Journal der DGAP

DGAP in den Medien
Meistgelesen