Dr. Thomas Enders ist neuer Präsident der DGAP

14. June 2019 - 0:00

Kategorie:

Die DGAP hat mit Dr. Thomas Enders einen neuen Präsidenten. Die Mitglieder wählten den ehemaligen Airbus-Chef zum Nachfolger von Dr. Arend Oetker, der die DGAP 14 Jahre als Präsident führte.

DGAP/Dirk Enters

Mit großer Mehrheit haben die Mitglieder der DGAP den ehemaligen Airbus-Chef Dr. Thomas („Tom“) Enders zum neuen ehrenamtlichen Präsidenten der DGAP gewählt. Er folgt auf Dr. Arend Oetker, der die DGAP 14 Jahre als Präsident führte.  

Dr. Thomas Enders begann nach seinem Studium der Volkswirtschaftslehre, Politik und Geschichte in Bonn und Los Angeles seine berufliche Laufbahn bei der DGAP. 1988 arbeitete er als Referent im Forschungsinstitut der DGAP unter der Leitung des damaligen Direktors Prof. Dr. Karl Kaiser. Danach war Dr. Thomas Enders Mitarbeiter im Planungsstab des Bundesministers der Verteidigung, Gerhard Stoltenberg. Seine Laufbahn in der Luft- und Raumfahrtindustrie begann er 1991. Bis 2000 war Dr. Thomas Enders zunächst in verschiedenen Funktionen bei MBB und der DASA (DaimlerBenz Aerospace) tätig. Von 2005 an war er zunächst Co-Chief Executive Officer bei EADS, Europas führendem Luft- und Raumfahrtkonzern. Von 2007-2012 war er CEO der EADS-Tochter Airbus, bevor er 2012 Group CEO der EADS wurde. Seit 2014 firmiert die Gruppe als Airbus SE.

In seiner Funktion als Präsident wird Dr. Thomas Enders eng mit dem ebenfalls ehrenamtlich tätigen Vorstand zusammenarbeiten, dessen Mitglieder ebenfalls heute gewählt wurden. 

Georg Graf Waldersee
Schatzmeister

Jutta Freifrau von Falkenhausen
Syndika

Dr. Michael J. Inacker
Hagen Graf Lambsdorff
Geraldine Schroeder
Marcus Wassenberg
Johann Voss

 
Veranstaltungen
DGAP in den Medien