Arend Oetker als DGAP-Präsident bestätigt

Mitgliederversammlung wählt neue Gremien für die DGAP

18. June 2013 - 0:00

Kategorie:

Fünf neue Ehrenmitglieder, ein neuer Vorstand sowie ein neu gewähltes Präsidium sowie einen Generalsekretär – das sind die zentralen Ergebnisse der Mitgliederversammlung der DGAP vom 12. Juni 2013 in Berlin.

© DGAP

Im Anschluss an die Mitgliederversammlung: Sommerfest im Garten DGAP

Klaus von Dohnanyi, Hans-Ulrich Klose, Rita Süssmuth, Günter Verheugen und Antje Vollmer lauten die Namen der neuen Ehrenmitglieder der DGAP, die einstimmig von der Mitgliederversammlung gewählt wurden.

Auch dem Vorstand der DGAP gehören fortan einige neue Gesichter an. Einstimmig wählten die Mitglieder für die nächsten drei Jahre Arend Oetker als DGAP-Präsidenten, Paul Freiherr von Maltzahn, der fortan den Titel des Generalsekretärs führt, Tessen von Heydebreck als Schatzmeister, Jutta Freifrau von Falkenhausen als Syndika sowie Hagen Graf Lambsdorff und Michael J. Inacker. Qua ihres Amtes gehören dem Vorstand zudem Eberhard Sandschneider, der Otto Wolff-Direktor des Forschungsinstituts, Sylke Tempel, Chefredakteurin der Zeitschrift Internationale Politik (IP) sowie Elke Dittrich, Leiterin der Bibliothek und Dokumentationsstelle (BiDok), an.

Ebenfalls einstimmig bestätigte die Mitgliederversammlung das neue Präsidium: Roland Berger, Elmar Brok, Thomas Enders, Lars P. Feld, Stephan Goetz, Armin Grunwald, Werner Hoyer, Wolfgang Ischinger, Christian Jacobs, Bertram Kawlath, Joachim Krause, Klaus Mangold, Günther Nonnenmacher, Christopher Fr. von Oppenheim, Bernhard Reutersberg, Thomas Risse, Herbert Scheidt, Karsten D. Voigt, Ludolf G. von Wartenberg, Heinrich Weiss, Michael Zürn. Alle Gewählten nahmen die Wahl an. Außerdem wurde Staatssekretär Harald Braun aus dem Auswärtigen Amt ins Präsidium berufen.

Arend Oetker machte erneut auf die neue Satzung aufmerksam, die im Januar 2013 im Rahmen der außerordentlichen Mitgliederversammlung verabschiedet worden sei. Zu den zentralen Änderungen zählt die neue Struktur der Gremien: Der Exekutivausschuss ist in den Vorstand überführt und dieser zu einem operativen Kern verschlankt worden. Das bisherige Wissenschaftliche Direktorium ist im Präsidium aufgegangen. Zurzeit würden weitere Gespräche mit hochrangigen internationalen Experten verschiedener Disziplinen geführt, die das Präsidium künftig noch ergänzen sollen, so Oetker. Nach den Bundestagswahlen würden zudem die Fraktionsführungen um Vorschläge für außenpolitisch interessierte Vertreter für das Präsidium gebeten.

Die Mitglieder genehmigten den Jahresabschluss 2012. DGAP-Präsident Arend Oetker kündigte an, dass man künftig verstärkt neue Förderer für die DGAP gewinnen wolle, um die Spendensammlung des Vereins zu stimulieren. Er dankte den anwesenden Mitgliedern und Förderern für Ihr Engagement und lud nach der Sitzung zum Sommerfest in den Garten der DGAP ein.

 
DGAP in den Medien