Lateinamerika im Umbruch: Was wird aus dem EU-Mercosur-Abkommen?

Die Deutsche Gesellschaft für Auswärtige Politik (DGAP) und die EU-LAC Foundation, Hamburg laden Sie ein zum Kamingespräch

Lateinamerika im Umbruch: Was wird aus dem EU-Mercosur-Abkommen?

Donnerstag, den 20. Februar 2020, 18:30 bis 20:00 Uhr
DGAP, Rauchstr. 17, 10787 Berlin

Lateinamerika droht erneut zu einer Krisenregion zu werden. Die Volkswirtschaften der einstigen Hoffnungsregion stagnieren, soziale und politische Proteste lähmen das Regierungshandeln. Die Prozesse regionaler Integration sind zum Stillstand gekommen. Wir diskutieren über die außenpolitischen Konsequenzen der politischen Veränderungen in Lateinamerika und welche Auswirkungen sie auf die Beziehungen mit Europa und das EU-Mercosur-Abkommen haben.

Referentinnen und Referenten:

S.E. Gabriel Bellón Marrapodi Botschafter der Republik Uruguay

Paola Amadei Direktorin, EU-LAC Foundation

Dr. Claudia Schmucker Leiterin Programm Globalisierung und Weltwirtschaft, DGAP

Susanne Stollreiter Referat Lateinamerika & Karibik, Friedrich-Ebert-Stiftung

Dr. Claudia Zilla Senior Fellow, Stiftung Wissenschaft und Politik (SWP)

Die Veranstaltung wird moderiert von Prof. Dr. Detlef Nolte, Associate Fellow, DGAP.

Diese Veranstaltung ist exklusiv für DGAP-Mitglieder. Nach dem Kamingespräch besteht die Möglichkeit, bei einem Glas Wein miteinander ins Gespräch zu kommen.

 

Datum
20 Februar 2020
Uhrzeit
-
Ort der Veranstaltung

Deutsche Gesellschaft für Auswärtige Politik e.V.
Rauchstraße 17/18
10787 Berlin
Deutschland

Kamingespräch
Zielgruppe
Council Event

Share