Junge DGAP Podiumsdiskussion

Feministische Außenpolitik im Spannungsfeld des Koalitionsvertrags
Datum
21 Juli 2022
Uhrzeit
-
Ort der Veranstaltung
Deutschland

Share

Webseitenvisual JDGAP-Event 21.07.

„Feministische Außenpolitik“, feminist foreign policy, wurde erstmalig 2014 unter der schwedischen Außenministerin Margot Wallström auf die offizielle politische Agenda eines Landes gesetzt. Auch die deutsche Ampelregierung hat sich im Koalitionsvertrag einer feministischen Außenpolitik verschrieben: „Gemeinsam mit unseren Partnern wollen wir im Sinne einer Feminist Foreign Policy Rechte, Ressourcen und Repräsentanz von Frauen und Mädchen weltweit stärken und gesellschaftliche Diversität fördern. Wir wollen mehr Frauen in internationale Führungspositionen entsenden, den Nationalen Aktionsplan zur Umsetzung der VN-Resolution 1325 ambitioniert umsetzen und weiterentwickeln.“

Doch neben der Ankündigung einer „abrüstungspolitischen Offensive“ und der Einführung einer „restriktiven Rüstungsexportpolitik“ fordert der Koalitionsvertrag auch die Beschaffung moderner Kampfflugzeuge und bewaffneter Drohnen. Ein Widerspruch zur feministischen Außenpolitik?

Darüber und weitere Fragen möchten wir gerne mit euch und unserem Panel diskutieren.

Gäste:

Agnieszka Brugger,
MdB aus Ravensburg und stellvertretende Fraktionsvorsitzende von Bündnis 90/Die Grünen

Victoria Scheyer, Co-Vorstandsvorsitzende der Women's International League for Peace and Freedom (WILPF), wissenschaftliche Mitarbeiterin bei der Hessischen Stiftung für Friedens- und Konfliktforschung (HSFK)

Dr. Sonja Katharina Schiffers, Leiterin Regionalbüro Südkaukasus bei der Heinrich-Böll-Stiftung

Moderation: Felix Bohnacker und Laurent Weißenberger, Junge DGAP

Die Veranstaltung findet als Videokonferenz statt. Ihr möchtet teilnehmen? Dann registriert Euch bitte HIER. Nach der Anmeldung erhaltet Ihr eine Bestätigungsmail mit weiterführenden Informationen. Zur Durchführung des Online-Meetings verwenden wir Zoom. Hinweise zur Datenverarbeitung findet Ihr unter https://dgap.org/de/zoom. Wir möchten Euch darauf hinweisen, dass diese Veranstaltung nicht aufgezeichnet wird.

Bei Fragen meldet euch gerne bei Laurent Weißenberger (weissenberger@junge.dgap.org) oder Weihua Wang (wang@junge.dgap.org).