Deutschland diskutiert am strategischen Nutzen der Raketenabwehr vorbei

23. May 2007 - 0:00 | von Jan-Friedrich Kallmorgen

DGAPstandpunkt 4, 14. Mai 2007, 4 S.

Kategorie: Konflikte und Strategien, Verteidigungspolitik, Wehrpotential, Rüstung, Internationale Politik/Beziehungen, NATO, Deutschland, Iran, Russische Föderation, Vereinigte Staaten von Amerika, Osteuropa, Polen, Tschechien

Die deutsche Debatte um das von den USA geplante Raketenabwehsystem leidet unter drei Faktoren, die eine nüchterne Analyse der Situation erschweren: Außenpolitische Pläne der USA stehen seit dem Irak-Krieg unter Generalverdacht, Moskaus Interessen wird überproportional viel Rücksichtnahme gewährt und die iranische Bedrohung wird heruntergespielt.

 
Veranstaltungen
DGAP in den Medien