Braucht der Westen noch Putins Russland?

14.10.2011 | 19:00 - 20:30 | | Nur für Mitglieder

Kategorie:

Welchen Weg nimmt Russland – 20 Jahre nach dem Ende des Kommunismus? Der künftige Präsident wird voraussichtlich wieder Putin heißen. Folgt die Modernisierung des Landes künftig einer autoritären oder liberalen Variante? Welche Perspektiven ergeben sich für die Wirtschaftskooperation mit Russland, insbesondere im Energiebereich? Können Herausforderungen wie Rohstoffknappheit, Demographie, Klimaschutz, internationaler Terrorismus gemeinsam von der EU und Russland gelöst werden?

Vortragende:

Alexander Rahr, Russland-Experte vom Berthold-Beitz-Zentrum in der DGAP wird die Kernthesen seines neuen Buches „Der kalte Freund. Warum wir Russland brauchen“ vorstellen

Ingo Mannteufel, Hauptabteilungsleiter Osteuropa/ Russland von der Deutschen Welle spricht zuvor in seiner Einführung über das Verhältnis des Westens zu Russland

Moderation:

Horst Kläuser, Chefreporter WDR2, ehem. Korrespondent in Moskau und Washington

Begrüßung:

Volker Schlegel, Staatsrat, Botschafter a.D., stellv. Vors. DGAP Forum NRW

Veranstaltungen
DGAP in den Medien
dgap info
Meistgelesen