Analyse

27. September 2018

Szenarien nach den US-Zwischenwahlen

Sieg der Demokraten im Abgeordnetenhaus könnte Trump sogar nützen

Am 6. November können die USA zwar nicht unmittelbar den Präsidenten bestätigen oder abwählen. Aber über die Kongresswahlen haben die Wähler eine mittelbare Möglichkeit, den Handlungsspielraum ihres Staatschefs mitzubestimmen. Sollte sich die Machtkonstellation in beiden Kongress-Kammern grundsätzlich ändern, droht Präsident Trump sogar ein Amtsenthebungsverfahren. Doch Trump könnte auch gestärkt aus den Wahlen hervorgehen.

PDF
Bibliografische Angaben

DGAPanalyse Nr. 4, 27. September 2018, 19 S.

Programm

Topics & Regions

Share

Verwandter Inhalt