Der Europäische Green Deal: Zwischen ehrgeizigen Zielen und politischer Realität

Die Deutsche Gesellschaft für Auswärtige Politik und die Stiftung für Deutsch-Polnische Zusammenarbeit laden Sie ein zum Gesprächskreis Polen

Das ehrgeizige Maßnahmenpaket des Green Deal soll Europa bis 2050 zum ersten klimaneutralen Kontinent machen und zu einer neuen innovativen und sozialgerechten Wachstumsstrategie der Europäischen Union werden. Für Deutschland und Polen mit ihren eng verflochtenen Wirtschaften bedeutet der europäische Green Deal eine besondere Herausforderung, die gleichzeitig Chancen und Risiken mit sich bringt. Diese möchten wir mit Ihnen und unseren Gästen diskutieren.

Input:
Adam Guibourgé-Czertwertynski
Unterstaatssekretär für internationale Fragen, Ministerium für Klima und Umwelt, Polen

Kommentar:

Prof. Dr. Andreas Goldthau
Associate Fellow der DGAP
Willy Brandt School of Public Policy, Universität Erfurt

Christina Wegelein
Stellv. Leiterin, Referat Klima- und Umwelt-Außenpolitik, Städtediplomatie, Auswärtiges Amt


Die Moderation übernimmt Markus Meckel, Vorsitzender des Gesprächskreises Polen, Außenminister a.D.

Das Gespräch wird simultan auf Deutsch und Polnisch gedolmetscht.

Hinweise zur Datenverarbeitung finden Sie unter https://dgap.org/de/zoom. Wir möchten Sie darauf hinweisen, dass diese Veranstaltung aufgezeichnet wird.

Bei Fragen kontaktieren Sie bitte Yulia Loeva (loeva@dgap.org).

 

Date
16 March 2021
Time
-
Event location

Germany

Core Expertise region

Share