Archiv DGAP in den Medien

  • Neuer Name, alte Dämonen

    Interview mit Claire Demesmay | 12. March 2018 - 0:00 | Deutschlandfunk

    Marine Le Pen hat zwei starke Symbole des Front national angegriffen, indem sie den Parteinamen ändert und den Posten des Ehrenpräsidenten abschafft. Damit will die Parteichefin ihre Strategie der Entdämonisierung weiterführen. Doch die inhaltliche Ausrichtung der Partei bleibt die alte: migrationskritisch, EU-feindlich, nationalistisch. Le Pen will mit diesem Widerspruch ihre Glaubwürdigkeit wiedergewinnen und auf die Konkurrenz aus konservativen Kreisen reagieren.

  • „Wie ein altes Ehepaar“

    Zitate von Milan Nič | 12. March 2018 - 0:00 | FAZ

    Milan Nič, DGAP-Experte für Mittel- und Osteuropa, äußert sich in der Frankfurter Allgemeinen Zeitung und auf Spiegel Online zur Krise in der Slowakei nach dem Journalistenmord an Ján Kuciak und seiner Verlobten.

  • Herr Blex von der AfD geht auf Reisen

    Zitate von Stefan Meister | 10. March 2018 - 0:00 | Zeit Online

    Der AfD-Abgeordnete Christian Blex fuhr erst illegal auf die Krim und nun nach Syrien. Dabei stören ihn auch die Auflagen seines Landtagspräsidenten wenig.

  • Sind Russlanddeutsche Putin-hörig und politisch rechts?

    Zitate von Wilfried Jilge | 9. March 2018 - 0:00 | Augsburger Allgemeine

    „Putin bediene die konservativen Wertevorstellungen einiger Menschen und stehe in deren Sicht für ein geordnetes Russland. Das müsse aber nicht bedeuten, dass die Mehrheit der Russlanddeutschen die Person Putin toll finden, ihn gar wählen würden und sich kritiklos mit Russlands Politik identifizieren,“ sagt Wilfried Jilge, Osteuropa-Experte der DGAP.

  • Was Italiens Wahl für Deutschland und die EU bedeutet

    Zitate von Jana Puglierin | 7. March 2018 - 0:00 | ARD Hauptstadtstudio blog

    Jana Puglierin, DGAP-Expertin für Europa, äußert sich zu den Ergebnissen der Wahlen in Italien und deren Bedeutung für Europa und Deutschland.

  • 'Das Vertrauen in Osteuropa schwindet'

    FAZ | 6. March 2018 - 0:00 | Interview mit Milan Nic

    Slovakia is slipping deeper into political crisis following the murder of investigative journalist Jan Kuciak and his fiancée. President Andrej Kiska has joined calls for snap elections over the government's handling of the situation.

  • Jüngster Gasstreit zwischen Russland und der Ukraine droht zu eskalieren

    Zitate von Wilfried Jilge | 6. March 2018 - 0:00 | Ukrinform

    Der jüngste Gasstreit zwischen Russland und der Ukraine zeige, dass Gas immer noch als politische Waffe von Russland eingesetzt wird, so Wilfried Jilge, Ukraine-Experte der DGAP, im Gespräch mit der ukrainischen Nachrichtenagentur Ukrinform. Gazprom hatte angekündigt, Gaslieferverträge mit der ukrainischen Seite zu kündigen - als direkte Reaktion auf die Entscheidung des internationalen Schiedsgerichts, dass Gazprom 2,5 Milliarden Dollar an den ukrainischen Versorger Naftohaz zahlen müsse.

  • Wladimir Putins Kontrahentin: Xenia Sobtschak will Russland regieren

    Zitate von Stefan Meister | 3. March 2018 - 0:00 | WEB.DE

    Sie ist schön, reich, privilegiert, ein Lieblingskind der Medien. Von Geburt an gehörte sie zur Machtelite Russlands. Sie tingelt durch russische Talkshows und sagt Dinge, die im Staatsfernsehen sonst ungesagt bleiben. Nun kandidiert sie bei den Präsidentschaftswahlen. Ist die schillernde Xenia Sobtschak eine Alternative zu Wladimir Putin?

  • Die deutschen Regierungsparteien sind sehr vorsichtig mit der Idee der NATO-Erweiterung

    Interview mit Henning Riecke | 26. February 2018 - 0:00 | Radio Free Europe

    Seit Jahren sind georgische Soldaten und Militärs der NATO gleichberechtigte Partner in internationalen Operationen, aber Politiker entscheiden über die Mitgliedschaft Georgiens in der Allianz. Was denken Sie über die Erweiterung des Bündnisses, Deutschlands, der EU und des NATO-Landes, die auf eine neue Regierungskoalition warten? Unsere Fragen werden von Henry Riecke aus Berlin beantwortet, einem DGAP-Experten für euro-atlantische Sicherheitspolitik.

  • Die Bundeswehr ist nur bedingt einsatzfähig

    Interview mit Christian Mölling | 23. February 2018 - 0:00 | DW

    Vor kurzem legte der Wehrbeauftragte der Bundestages seinen Jahresbericht zur Bundeswehr vor. Darin ist von großen Lücken bei Material und Personal die Rede. In diesem Zustand kann die Bundeswehr „nur schwerlich ihren internationalen Verpflichtungen nachkommen“, sagt DGAP-Sicherheitsexperte Christian Mölling in der Sendung „Der Tag“ der Deutschen Welle. Er plädiert im Gespräch für eine gezielte projektgesteuerte Ausgabenverteilung, die den Aufgaben der Bundeswehr entspricht.

  • Europas Angst vorm Fliegen

    Zitate von Christian Mölling | 22. February 2018 - 0:00 | Der Tagesspiegel

    Eine Verteidigungsunion – das ist das große Ziel. Doch den EU-Mitgliedern fällt die Zusammenarbeit schwer. Schon der Austausch von Daten klappt nicht.

  • „Europe de la Défense“

    Zitate von Christian Mölling (auf Französisch) | 22. February 2018 - 0:00 | Le Monde

    Der Koalitionsvertrag, der am 7. Februar zwischen den Konservativen und den deutschen Sozialdemokraten unterzeichnet wurde, lässt noch viele militärischen Fragen im Unklaren. DGAP-Sicherheitsexperte Christian Mölling äußert sich zum Thema in Le Monde.

  • Stefan Meister erklärt, warum russische Truppen überhaupt in Syrien kämpfen

    Interview mit Stefan Meister | 22. February 2018 - 0:00 | T-Online.de

    In Syrien kämpft die Türkei nun gegen die Kurdenmiliz YPG, Russland ist das Zünglein an der Waage. Sicherheitsexperte Stefan Meister erklärt, warum russische Truppen überhaupt in Syrien kämpfen.

  • Somalia: Unmögliche Mission am Horn von Afrika

    Interview mit Stefan Brüne | 21. February 2018 - 0:00 | DW

    Der Bundestag hat die achtjährige, Ende März 2018 auslaufende Ausbildungsmission der Bundeswehr in Mogadischu (Somalia) nicht verlängert. Als Gründe werden politische und institutionelle Defizite des Gastgeberlandes genannt. Prof. Dr. Stefan Brüne, Associate Fellow der DGAP und ehemaliger Berater der Mission, im Gespräch mit der Deutschen Welle.

  • Die politische Lage in der Ukraine drei Jahre nach dem Maidan

    Interview mit Wilfried Jilge | 21. February 2018 - 0:00 | tagesschau 24

    Anlässlich des 4. Jahrestages des Endes der Proteste auf dem Kiewer Maidan sprach DGAP-Experte Wilfried Jilge in der ARD mit tagesschau24 über die Reformen in der Justiz und den russisch-ukrainischen Konflikt im Donbass.

  • Deutschlands Militär ist ein Sanierungsfall

    Zitate von Christian Mölling | 21. February 2018 - 0:00 | NZZ

    Die Bundeswehr ist in schlechtem Zustand. Alle U-Boote und viele Panzer sind lahmgelegt. Deutschlands Verteidigungsfähigkeit ist infrage gestellt.

  • Europa gemeinsam mit Bürgern entwickeln

    Anna-Lena Kirch im Gespräch mit der Bundeskanzlerin | 17. February 2018 - 0:00 | Kanzlerin Direkt

    In ihrem Gespräch mit Anna-Lena Kirch erklärt die Kanzlerin vor dem Europäischen Rat, sie möchte die Bürgerinnen und Bürger stärker einbeziehen, um Europa weiterzuentwickeln. Zudem fordert sie eine wechselseitige Solidarität aller EU-Länder, etwa zur Lösung der Fragen in der Migrationspolitik.

  • Sicherheitszwerg EU: „Innerhalb der Nato spielen wir überhaupt keine Rolle“

    Interview mit Cornelius Adebahr | 17. February 2018 - 0:00 | Focus Online

    Deutliche Forderungen nach einer Stärkung der europäischen Verteidigungspolitik prägen den Auftakt der 54. Münchner Sicherheitskonferenz. Europa müsse „militärisch mehr Gewicht in die Waagschale werfen“ können, betonte Bundesverteidigungsministerin Ursula von der Leyen (CDU) in ihrer Eröffnungsrede. Politikwissenschaftler Cornelius Adebahr (DGAP) erklärt, was die Ministerin damit meint.

  • Streit um Pressspan aus Deutschland

    Zitate von Christian Mölling | 13. February 2018 - 0:00 | tagesschau

    Seit Tagen wird über Isoliermaterial aus Deutschland diskutiert, das in Raketen in Syrien aufgetaucht ist. Hersteller und Bundesregierung wird vorgeworfen, mitschuldig am Leid in Syrien zu sein. Zu Recht?

  • Die Trittbrettfahrermentalität muss aufhören

    Kommentar von Christian Mölling und Claudia Major | 13. February 2018 - 0:00 | Tagesspiegel Causa

    Durch seine nukleare Sprachlosigkeit überlässt es Deutschland anderen, Antworten für Europa zu formulieren. Für ein Land, das mehr internationale Verantwortung in der Sicherheitspolitik übernehmen will, ist das unverantwortlich.

Veranstaltungen