Deutsch-polnische Beziehungen nach der Bundestagswahl: Zeit für einen Neustart?

Image
Deutsch-polnische Beziehungen nach der Bundestagswahl

Mit dem Ende der 16-jährigen Kanzlerschaft von Angela Merkel endet auch eine wichtige Periode der deutsch-polnischen Beziehungen. Die anstehenden Koalitionsverhandlungen werden folglich nicht nur in Deutschland, sondern auch in Polen mit großer Aufmerksamkeit verfolgt. Aus diesem Anlass möchten wir gemeinsam mit Ihnen und unseren Gästen eine Bilanz der deutsch-polnischen Partnerschaft ziehen und einen Blick in die Zukunft werfen. Dabei werden wir die Frage diskutieren, ob die Zeichen auf Neustart oder Kontinuität stehen.

Teilnehmende:

Dr. habil. Monika Sus, Research Fellow, Hertie School's Centre for International Security, Assistenzprofessorin an der Polnischen Akademie der Wissenschaften

Paweł Lisicki, Chefredakteur der Wochenzeitung „Do Rzeczy“

Rolf Nikel, DGAP-Vizepräsident, Botschafter der Bundesrepublik Deutschland in Polen, a.D. (2014-2020)

Moderation:

Markus Meckel, Vorsitzender Gesprächskreis Polen, Außenminister der DDR a.D. (1990)

Das Gespräch wird simultan auf Deutsch und Polnisch gedolmetscht. 

Zur Durchführung des Online-Meetings verwenden wir Zoom. Hinweise zur Datenverarbeitung finden Sie unter https://dgap.org/de/zoom.

Wir möchten Sie darauf hinweisen, dass diese Veranstaltung aufgezeichnet wird.

Bei Fragen kontaktieren Sie bitte Yulia Loeva (loeva@dgap.org).

Date
18 October 2021
Time
-
Event location

Germany

Share